Anwohner-Ärger über Umwege beim Hessentag

Hofgeismar. Verärgert sind einige Hofgeismarer Anwohner im Wohngebiet südwestlich der Bleiche, weil die Bundeswehr die südliche Hälfte des Grüngeländes während des Hessentages nachts absperrt und somit der Zugang durch einige Fußwegen, die zwischen den angrenzenden Gärten verlaufen, nicht möglich ist.

Ein Anwohner reklamierte in einem Brief an Bürgermeister und HNA, dass die Sperrung („Kein Durchgang zum Hessentagsgelände zwischen 19 und 9 Uhr möglich“) ohne vorherige Ankündigung erfolgte und die Anwohner bei Besorgungen frühmorgens oder abends „weite Umwege“ in die Stadt in Kauf nehmen müssten.

Sprecher der Staatskanzlei und der Bundeswehr erklärten jetzt gegenüber der HNA, dass die Absperrung schon Wochen zuvor mit der Stadt abgesprochen wurde und sich als bester Kompromiss ergeben habe. Schließlich stehe auf dem Gelände teures und sensibles technisches Gerät, dass nachts bewacht werden müsse. Die Schulen seien informiert und die Schüler auf den Umweg hingewiesen worden. Zudem werde ab 8.30 Uhr eine Gasse für Schüler aufgemacht.

Ein Anwohner beschwerte sich, dass seine Beschwerde darüber, dass ein Toilettenhäuschen einen Durchgang durch die Stadtmauer versperre, vom Rathaus nicht beantwortet wurde.

Der Erste Stadtrat Günter Ebel, selbst Anwohner am Bundeswehrgelände, ergänzte, dass ihm von Beschwerden über den Hessentag bisher nichts bekannt sei. Die Umwege seien auch nicht allzu groß. Die Sperrung des Fußwegs vom Hang zum Vierhmarktgelände sei sicher gravierender. Nachdem es vor dem Landesfest große Bedenken gegeben habe, gebe es jetzt keine kritischen Stimmen mehr. Vielmehr, so ergänzte ein Sprecher der Landesregierung, entstehe durch den Hessentag ein Wir-Gefühl auch bei den Hofgeismarern. Das sei ein Ziel des Festes. Nächste Woche werde man den Trubel möglicherweise sogar vermissen. (tty)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.