Viele Spenden

Mehrere tausend Euro: Überwältigende Hilfe für dreibeinige Tierheim-Hündin

Hündin Yasmin aus dem Tierheim Tierhafen in Bad Karlshafen liegt auf einem Kissen. Vor ihr liegt ein Danke-Schild.
+
Yasmin sagt Danke für die vielen Spenden: Die dreibeinige Hündin erholt sich mittlerweile gut von ihrer Operation und bekommt wieder Kraft.

Die dreibeinige Tierheim-Hündin erleidet einen Kreuzbandriss. Ein Spendenaufruf verschafft Yasmin das Geld für die wichtige Operation.

Bad Karlshafen – Das Tierheim Tierhafen in Bad Karlshafen hat sich Mitte August mit Bitte um Hilfe an die Öffentlichkeit gewandt. Zuvor erlitt die dreibeinige Hündin Yasmin einen Kreuzbandriss und musste dringend in der Tierärztlichen Hochschule Hannover operiert werden.

Die HNA berichtete am 14. August darüber und rief zu Spenden auf. Bis zum Stichtag Montag, 31. August, kamen 8.474,11 Euro an Spenden für Yasmin zusammen. „Wir sind wirklich sehr überwältigt, mit so vielen Spenden hatten wir nicht gerechnet“, erzählt Miriam Apel, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und Social Media im Tierhafen. 171 Spenden sind auf dem Konto eingegangen.

Überwältigend: Ein einzelner Spender brachte 1200 Euro für Hündin Yasmin vorbei

Mit einer großen Einzelspende überraschte Julian Meyer am 16. August das Tierheim. Er stattete der Hündin an dem Tag einen unangekündigten Krankenbesuch ab und überreichte Tierheim-Leiterin Antonia Freist 1.200 Euro und beste Genesungswünsche für Patientin Yasmin. Meyer hatte in diesem Jahr noch nichts gespendet und wollte gerne Geld für einen guten Zweck vergeben. Yasmin ist für ihn dieser gute Zweck gewesen. „Das hat uns wirklich aus den Socken gehauen“, betont Apel.

Die Spenden seien zu Beginn eher ruhig eingegangen. Da waren erst mal kleinere Spenden bis etwa 50 Euro dabei. Dann habe Meyer sie mit der großen Spende erstaunt. „Ein paar Tage später war dann klar, dass das Geld für die Operation reichen wird“, sagt Apel. Zum Schluss hin sei die Liste der Spenden jedoch immer länger geworden. Darüber sei das Tierheim sehr glücklich.

Julian Meyer spendet 1.200 Euro für die dreibeinige Hündin Yasmin.

Somit konnten die Kosten für die Operation gedeckt werden. Die Rechnung sei noch nicht da, ein Kostenvoranschlag habe allerdings ergeben, dass die Operation etwa 1.800 bis 2.000 Euro koste. Der übrig gebliebene Betrag werde dann für die Nachsorge der Hündin genutzt oder für weitere Operationen behalten. „Wenn ein Kreuzband gerissen ist, reißt sehr oft auch noch ein Zweites“, erwähnt Apel. Für diesen Fall hätten sie mit dem restlichen Spendengeld noch eine gute Rücklage.

Dreibeinige Hündin Yasmin - So geht es ihr nach der OP

Yasmin sei in der Vermittlung etwas schwer, deswegen freue sich das Team vor allem darüber, dass sie wenigstens so eine gute Unterstützung bekommen hat. „Das ist ein tolles Feedback und ein wichtiges Zeichen“, erklärt Apel. Zudem habe die Hündin auch sehr viele Paten, die sich liebevoll um sie kümmern.

Momentan liegt Yasmin noch in einem Einzelzimmer mit vielen Decken. Sie freue sich zudem über die extra Zeit mit den Pflegern. Die dreibeinige Hündin erhole sich gut und komme immer mehr zu Kräften. „Das Humpeln kennt sie ja schon“, erzählt Apel. (Samira Müller)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.