Hang rutscht auf Straße

B 83 in Richtung Herstelle gesperrt 

Zu gefährlich: Weil auch größere Hangbereiche abrutschen könnten, muss die B 83 voll gesperrt werden. Für eine einspurige Verkehrsführung haben sich die Räumarbeiten am Hang als zu riskant erwiesen. Foto: Löschner

Bad Karlshafen/Herstelle. Gefährlicher als gedacht sind die am Montag begonnenen Hangsicherungsarbeiten an der Bundesstraße 83 zwischen Bad Karlshafen und Herstelle.

Weil die Gefahr droht, dass größere Hangstücke abrutschen, wurden gestern eine Vollsperrung und eine Umleitung notwendig.

Oberhalb der B 83 werden seit Wochenbeginn loses Gestein und Geröll sowie Einzelgehölze entfernt. Dazu wurde die B 83 abschnittsweise gesperrt und der Verkehr einspurig vorbeigeleitet. Da auch immer wieder Gestein und Geröll kontrolliert zum Abgleiten gebracht werden, waren auch bis zu zehnminütige Vollsperrungen vorgesehen. Das erwies sich als nicht ausreichend, wie Hessen Mobil mitteilte.

„Wir haben das Gelände bei den Arbeiten genauer erkundet und es hat sich gezeigt, dass die Lage zu riskant ist“, sagte Sprecher Horst Sinemus. Entgegen der ursprünglichen Planung wird die B 83 deshalb zwischen der Einmündung der B 80 und der Landesgrenze zur Westfalen Hessen/NRW aus Gründen der Verkehrssicherheit voll gesperrt. Die Sperrung erfolgt zunächst bis auf weiteres. Die Beschilderung begann gestern Nachmittag.

Der Pkw- und Zweiradverkehr aus Nordrhein-Westfalen wird ab Herstelle über die K 49 / K 73 und weiter über die K 72 auf die B 83 nach Helmarshausen und weiter nach Bad Karlshafen geführt. Aus Richtung Bad Karlshafen und Trendelburg gilt dieselbe Umleitungsstrecke.

Der Schwerverkehr wird dagegen weiträumig umgeleitet, die genaue Strecke stand bei Redaktionsschluss aber noch nicht fest. Alle Umleitungen werden ausgeschildert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.