Heimspiel für Wurst-Achim

Bad Karlshafen: Gilde der Marktschreier ist am Hafenplatz zu Gast

+
Andrang beim Freibier: Zahlreiche Marktbesucher wollten sich einen kühlen, von Bürgermeister Marcus Dittrich gezapften Schoppen nicht entgehen lassen.

Bad Karlshafen. Es wird wieder laut rund um den Hafen in Bad Karlshafen: „Die Zeit des Büroschlafs ist vorbei“, scherzte Bürgermeister Marcus Dittrich.

Ihm fiel am Freitagvormittag erstmals die Aufgabe zu, den traditionellen Marktschreierwettbewerb zu eröffnen. Dies tat er gemeinsam mit Joachim Borgschulte von der Gilde der Marktschreier.

Dittrichs erster Fassanstich

Beide zusammen hießen die zahlreichen Händler und die ersten Gäste des Tages herzlich willkommen. Wie immer gab es zur Eröffnung Matjes, Käse und Wurst sowie das traditionelle Fass Freibier, angestochen vom Bürgermeister persönlich.

Von der Baustelle kaum beeinträchtigt haben sich die Marktschreier und zahlreiche Verkaufsstände nebst solchen mit Speisen und Getränken rund um das Hafenbecken postiert und laden das ganze Wochenende über zu einem Rundgang ein. Natürlich sind dann auch wieder die örtlichen Biergärten ein beliebter Treffpunkt. Neben den Ständen können die Besucher dann auch einen Blick auf den Bau der Hafenschleuse werfen, der derzeit schnell voranschreitet.

Bürgermeister Marcus Dittrich und Joachim Borgschulte von der Gilde der Marktschreier eröffneten den Markt auf dem Verkaufswagen von Wurst-Achim.

In den Wettbewerb am Freitagnachmittag ging Seriensieger Wurst-Achim als klarer Favorit - gegen ihn traten Aal-Ole, Matjes-Martin, Nudel-Dieter, Naschkram-Ben und Käse-Max an. Der Gewinner wird am Wochenende bekannt gegeben.

Geschäfte haben geöffnet

Am Samstag dürfte vor allem der lange Verkaufsabend mit dem Feuerwerk am späten Abend zahlreiche Besucher aus nah und fern anlocken und auch am Sonntag wird von 11 bis 18 Uhr verkauft, was das Zeug hält. Dann sind auch die Geschäfte der Karlshafener Innenstadt geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.