Bis zu fünf Kandidaten für Otto-Nachfolge

Bürgermeisterstuhl in Karlshafen ist begehrt

+

Bad Karlshafen. Eine große Auswahl werden die Bürger aus Karlshafen und Helmarshausen haben, wenn sie am 7. Mai den Nachfolger des nicht mehr antretenden Bürgermeisters Ullrich Otto wählen.

Mindestens drei Kandidaten, voraussichtlich vier und möglicherweise sogar fünf Bewerber stellen sich dann dem Wahlvolk.

Drei Bewerbungen liegen bereits im Rathaus vor. Ralf Betz (46) aus Karlshafen gab gestern die entsprechenden Unterlagen ab. Zuvor hatte schon der in Süddeutschland arbeitende und aus Karlshafen stammenden Marcel Maier (37) die Schriftstücke eingereicht. Beide Kandidaten sind unabhängig. Das gilt auch fürden in Helmarhausen wohnenden Marcus Dittrich (35), der die Wahlunterlagen für seine Kandidatur ebenfalls schon abgab. Er wird von CDU und FWG unterstützt.

Diese drei Kandidaten sind sicher. So gut wie sicher ist auch das Petra Werner (52) sich zur Wahl stellt. Die in Karlshafen aufgewachsene und in Südhessen lebende Bewerberin wird von der SPD unterstützt, hat aber ihre Unterlagen bis gestern Mittag noch nicht im Rathaus abgegeben. Dass sie es macht, gilt als sicher, schließlich stellte sie in einer Wahlveranstaltung schon ihr Programm vor.

Bis Rosenmontag hat sie Zeit, die Unterlagen einzureichen, so die Gemeindewahlleiterin Jennifer Spindler. Am Montag um 18 Uhr endet die Bewerbungsfrist.

Bis dahin wird auch feststehen, ob es noch weitere Kandidaten für das Amt gibt. Möglich ist es. Denn auch ein aus Helmarshausen stammender und im Kreisteil wohnender Mann hat großes Interesse an dem Amt. Bislang hält er sich aber bedeckt. Vor einer Kandidatur müsse er mit seinem jetzigen Arbeitgeber erst einige rechtliche Punkte klären, begründet er seine Zurückhaltung. Laufe es wie geplant, werde am Montag feststehen, ob er antritt. Dann gäbe es in Bad Karlshafener fünf Bewerber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.