Feuerwerk-Spektakel über der Krukenburg

+
Lichterzauber über der Ruine: Das Höhenfeuerwerk über der Krukenburg war ein Spektakel.

Helmarshausen. Ein tolles Programm, aber nur wenige Gäste am Freitag und Samstag. Das war das Dilemma des Mittelaltersfestes auf der Krukenburg bei Helmarshausen.

„So hätte das an allen drei Tagen aussehen müssen“, sagte Veranstalter Thomas Tischer aus Halle am Sonntagmittag mit Blick auf eine Schlange an der Kasse. Seit Freitag bevölkerten Mittelaltergruppen ein Zeltlager unterhalb der Krukenburg, oben gab es Markttreiben, altes Handwerk, Spanferkel und Bier sowie die Bühne, auf der sich die Dudelzwerge, Danny und Mik und Fatzwerk drei Tage lang mit mittelalterlicher Musik ablösten.

Warum kam der Besucherstrom erst am Sonntag einigermaßen in Gang? Sicherlich ließ das unbeständige Wetter viele Menschen zuhause bleiben. Ob das Fußballspiel (das auf dem Fest aber wie angekündigt auch gezeigt wurde) dazu beitrug oder neben Sababurg und Trendelburg eine weitere Mittelalterveranstaltung zu viel ist für die Region, das vermochte auch Tischer nicht zu sagen. Am Veranstaltungsort lag es jedenfalls nicht: „Die Krukenburg hat auch Mittelaltergruppen, die schon lange im Geschäft sind, spontan begeistert.“ Zudem habe er mit Musik, Schmieden, Marktständen, einem Bader, Ritterkämpfen, Bogenschießen und anderen Attraktionen alles geboten, was nötig sei. Die Atmosphäre rund um die Burg passte, die Stimmung bei denen, die gekommen waren, war gut und das Turmklettern erfreute sich wieder großer Beliebtheit.

Bleibenden Eindruck hinterlassen hat besonders das große Höhenfeuerwerk am Samstag um Mitternacht als Höhepunkt der Veranstaltung. Das Spektakel am Himmel passte perfekt zum Viertelfinalsieg der deutschen Nationalmannschaft bei der EM in Frankreich wenige Minuten zuvor und war, hinter der Burg abgeschossen, in beiden Ortsteilen gut zu sehen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.