Laufen fürs Hugenottenhaus

Karlshafener Schulen unterstützen Projekt gegen Misshandlung von Kindern

Freuen sich auf den Sponsorenlauf in Bad Karlshafen: Vanessa Dietz (4.v.l., MDS), Sabrina Sode und Ann-Kristin Fey (5. Und 6. v.l. hinten, Sieburgschule) sowie Markus Löschner (2.v.r.), die Schülervertretung der MDS und Schülerinnen und Schüler der Sieburgschule. Foto: Löschner/nh

Bad Karlshafen. Die beiden Bad Karlshafener Schulen veranstalten am morgigen Mittwoch, 28. Juni, einen großen Spendenlauf. 550 Schüler starten auf eine etwa einen Kilometer lange Strecke um Geld für das Projekt „Auberge“ in Bad Karlshafen zu sammeln.

Der Deutsche Kinderverein möchte in einem leer stehenden historischen Hugenottenhaus eine Zuflucht für misshandelte Kinder einrichten. Um das Projekt zu unterstützen, fährt Markus Löschner seit Sonntag mit dem Rennrad aus der ursprünglichen Heimat der Hugenotten in den südfranzösischen Cevennen bis nach Bad Karlshafen. Die Strecke orientiert sich über 2000 Kilometer am Hugenotten- und Waldenserpfad.

Anlässlich der Radtour haben sich Sieburgschule und Marie-Durand-Schule zu dem Lauf entschlossen. Von 10 bis 15 Uhr sind die Gesamtschüler jeweils für eine Stunde unterwegs, von 15.30 bis 17.30 Uhr starten die Grundschüler und freuen sich auf viele Zuschauer auf den Schulhöfen.

Die Kinder und Jugendlichen haben sich um Sponsoren gekümmert. Zusätzlich organisieren die Schülervertretungen eine Tombola, bei der es viele Preise regionaler Geschäfte und Firmen zu gewinnen gibt. „Außerdem spendet die SV 200 Euro aus dem Erlös unseres Fußballturniers“, kündigte Lara Köhler, Schulsprecherin der MDS, an.

„Der Lauf ist eine großartige Sache“, freut sich auch Rainer Rettinger, Geschäftsführer des Deutschen Kindervereins. Für die Tombola stellt der Verein handsignierte CDs seiner Botschafter Andreas Bourani und Max Mutzke zur Verfügung. „Während in Karlshafen gelaufen wird, bin ich unterwegs entlang der französischen Alpen, 128 Kilometer von La Mure nach Chambéry“, sagt Löschner. „Es ist toll, dass zuhause gleichzeitig so viele junge Menschen in Bewegung sind.“

Für die Schulen geht es neben dem Spaß an der Bewegung auch um das Engagement vor Ort: „Wir bringen uns in Bad Karlshafen ein und gestalten mit. Mit dem Lauf können wir Kindern helfen und ein Stück Stadtentwicklung fördern“, erklären Vanessa Dietz (MDS) sowie Sabrina Sode und Ann-Kristin Fey (Sieburgschule), die den Lauf organisieren. www.auberge-tour17.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.