Botschaft als Fotocollage

Lehrer der Marie-Durand-Schule in Bad Karlshafen bedanken sich bei Schülern

+
Dankeschön mit Fotoaktion: Lehrerinnen und Lehrer der Marie-Durand-Schule Bad Karlshafen danken Eltern und Schülern für bislang drei Wochen Homeschooling. 

Unterricht aus der Ferne, über das Internet oder auch mal per Telefon: So hat der Alltag an den Schulen in der Region in den vergangenen Wochen ausgesehen.

Mit den Schulschließungen durch die Auswirkungen der Coronakrise ist das „Homeschooling“ in den Mittelpunkt gerückt. Damit mussten Schüler, Lehrer und Eltern erst einmal ihre Erfahrungen machen. Doch mit den Osterferien, die nun in Hessen begonnen haben, ist es auch einmal Zeit für ein Dankeschön. Das zumindest haben sich offensichtlich die Lehrerinnen und Lehrer der Marie-Durand-Schule (MDS) aus Bad Karlshafen gedacht. „Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, die letzten drei Wochen haben uns vor ganz neue Herausforderungen gestellt“, schreiben sie in einer Botschaft.

Niemand habe bisher Erfahrungen auf dem Gebiet Homeschooling gesammelt, sodass sich viele gefragt hätten, wie das funktionieren solle. „Nicht nur wir Lehrkräfte standen vor neuen Aufgaben“, heißt es weiter. Auch die Eltern hätten sich in dieser Situation in die neue Rolle des „Privat-Lehrers“ einfinden und und den Spagat zwischen Familie und Beruf meistern müssen.

Unterrichtsinhalte per Mail oder über Onlineportal

In einer Fotocollage haben die Lehrer daher mit Schildern einen Satz als großes Dankeschön formuliert: „Die Lehrerinnen und Lehrer der MDS wollen nach drei Wochen Homeschooling vielen lieben Dank sagen. Danke an unsere SchülerInnen und deren Eltern für ihr Durchhaltevermögen und Engagement. Wir wüschen allen Familien schöne Osterfeiertag und ganz viel Gesundheit. #stayathome“

An der Marie-Durand-Schule lief es beim Homeschooling bislang so ab wie an vielen anderen Schulen auch: Hausaufgaben beziehungsweise Unterrichtsinhalte wurden per Mail an die Schüler weitergegeben – oder sie konnten von diesen direkt von einem Onlineportal abgerufen werden.

Wie lange das noch so dauern werde, wisse man nicht, schreiben die Lehrer. Aber sie wollen ihr Bestes geben, um die Herausforderungen gemeinsam mit Schülern und Eltern zu bewältigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.