Förderkreis hatte für Anschaffung Spenden gesammelt

Mönchsskulptur im Helmarshäuser Klosterhof wird eingeweiht

Sie präsentieren die Skulptur: Pfarrer Daniel (von links) Fricke, Karl May und Gerhard Briel.

Die neue Mönchsskulptur auf dem Klosterhof in Helmarshausen wird am Sonntag, 13. Oktober, eingeweiht. Das Programm beginnt mit einem Festgottesdienst in der Stadtkirche um 14 Uhr.

Den Festvortrag wird Landrat a.D. Dr. Udo Schlitzberger halten. Die Gregorianik-Schola Hofgeismar, der ökumenische Kirchenchor Bad Karlshafen und der Volkschor Helmarshausen begleiten die Eröffnung musikalisch.

Die Skulptur erinnert künftig an die beiden Mönche Hermann und Rogerus – zwei Meister aus dem Benediktinerkloster Helmarshausen, die zu ihrer Zeit europaweit einen Namen hatten. 

Herimann war ein fantastischer Buchmacher, der unter anderem das Evangeliar Heinrichs des Löwens im 12. Jahrhundert geschrieben hat. Rogerus war der Gründer der Goldschmiedewerkstatt des Klosters. Ein Förderkreis hatte für die Anschaffung der Skulptur Spenden gesammelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.