Endgültige Fertigstellung Ende Oktober

Bad Karlshafen: Neue Weserbrücke ab sofort befahrbar

+

Ab heute können auch Autos auf der neuen Bad Karlshafener Weserbrücke fahren. Nach knapp achtwöchiger Sperrung wird die Brücke gegen Mittag für den motorisierten Verkehr gegeben. Weil zunächst nur eine Brückenseite befahrbar ist, regelt eine Ampelanlage den halbseitigen Verkehr.

Der Neubau der Bad Karlshafener Weserbrücke ist eine der größten Straßenbaumaßnahmen des Landkreises Kassel der vergangenen Jahre. 10,6 Millionen Euro kostete das Bauwerk, das die Kreisstraße 77 über die Weser führt und die Karlshafener Kernstadt mit der Gartenstadt verbindet. 3,9 Millionen Euro trug der Landkreis selber, 6,7 Millionen Euro steuerte das Land Hessen aus Bundesmitteln bei.

Sowohl finanziell als auch von den technischen Anforderungen her sei das Bauwerk eine der herausforderndsten Straßenbaumaßnahmen der letzten und wahrscheinlich auch der nächsten zehn Jahre, sagt Landrat Uwe Schmidt. Untersuchungen hatten ergeben, dass die Pfeiler der alten Brücke eine Holzpfahlgründung hatten, deren Zustand nicht bekannt war. Daher entschieden sich die Planer dafür, nicht nur den Überbau, sondern auch die Tragkonstruktion neu zu errichten. 

Neue Brücke zunächst neben die bestehende gebaut

Aus diesem Grund wurde der Überbau mit Straßenkörper in etwa einjähriger Bauzeit zunächst neben der alten Weserbrücke gebaut. In dieser Zeit wurde der Verkehr bis zum 20. Mai noch über die alte Brücke geführt. Danach begann der Abriss des alten Bauwerks. Vor vier Wochen wurde dann das neue 3000 Tonnen und 140 Meter lange Brückenbauwerk auf die neuen Pfeiler verschoben. Der Querverschub über 15 Meter dauerte sechs Stunden. Am Ende stand die neue genau an der Stelle, an der die alte fast 70 Jahre gestanden hatte.

Während der etwa vierwöchigen halbseitigen Ampelregelung finden Betonarbeiten statt, um die Brückenkappen herzustellen. Zudem werden die Gehwege angeglichen und die Geländer fertiggestellt.

Komplette Fertigstellung Ende Oktober

Die endgültige Fertigstellung der neuen Weserbrücke mit dem Rückbau der Hilfspfeiler und der provisorischen Widerlager, der Baustraßen und der für den Bau notwendigen Schüttungen erfolgt bis Ende Oktober, teilt Stephan Nolte, Bauleiter von Hessen Mobil, mit. In dieser Zeit erfolge auch die Wiederherstellung der Mauern im Promenadenbereich. Danach sollen die Straßen Unter den Eichen und zum Campingplatz neu asphaltiert werden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.