Kosten eventuell bei einer Million Euro

Therme Bad Karlshafen: Sanierung könnte teurer werden

+
Gerüst steht schon: Die mächtigen Leimbinder, die das Thermendach tragen, müssen überprüft werden.

Bad Karlshafen. Elf Jahre nach Eröffnung der Wesertherme in Bad Karlshafen muss das Dach des Bades repariert werden.

Salzhaltiger Wasserdampf hat den Metallschienen und Schrauben, die die Dachhaut auf der Holzkonstruktion halten, so zugesetzt, dass das gesamte Befestigungssystem erneuert werden muss. Die Reparaturkosten sind mit 711 000 Euro veranschlagt worden.

Doch möglicherweise wird die Dachsanierung noch teurer werden. Das wäre dann der Fall, wenn sich herausstellen sollte, dass auch Verleimung und Holzschutz der Leimbinder Schaden genommen haben. Dann nämlich müssten die Leimbinder um bis zu drei Zentimeter abgehobelt werden. Des Weiteren müsste dann auch die Tragfähigkeit der Konstruktion überprüft und neu berechnet werden. Das teilte Bürgermeister Ullrich Otto am Dienstagabend der Stadtverordentenversammlung mit.

Während die Überprüfung der Holzkonstruktion und die Laborkosten nach Angaben des Bürgermeisters bereits mit rund 18 000 Euro in dem bislang veranschlagten Kostenrahmen enthalten sind, sind es die möglicherweise notwendig werdenden statischen Überprüfungen und Ausbesserungen noch nicht. „Wenn wir Pech haben, werden es am Ende eine Million sein“, äußerte Stadtverordnetenvorsteherin Maria Luise Niemetz ihre Sorge.

Davon, dass am Ende dieStandfestigkeit des Thermendaches nicht wieder herzustellen ist, geht Bürgermeister Otto jedoch nicht aus. Auch wenn die Leimbinder wirklich abgehobelt werden müssten, könnten sie im Anschluss wieder ertüchtigt werden, beruft sich Otto auf die Aussage von Fachleuten. „Für die Badegäste besteht jedenfalls keine Gefahr.“ Allerdings müssen die Thermenbesucher während der Reparatur- und Prüfarbeiten in den nächsten Wochen leichte Einschränkungen in Kauf nehmen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.