Nach einer Stimme Vorsprung bei Bürgermeisterwahl in Bad Karlshafen

Wegen ungültiger Stimme: Helmarshausen muss erneut wählen

+
Lagen nur eine Stimme auseinander: Petra Werner unterlag Marcus Dittrich bei der Stichwahl am 21. Mai.

Bad Karlshafen. Die Bürgermeisterwahl in Bad Karlshafen wird teilweise wiederholt.

Die Helmarshäuser müssen erneut ihre Stimmen abgeben. Das haben die Stadtverordneten am Dienstagabend bei einer Enthaltung beschlossen.

Bei der Stichwahl am 21. Mai hatte ein Helmarshäuser seinen Stimmzettel ungültig gemacht, nachdem ihm Wahlhelfer auf Nachfrage bestätigt hatten, dass er ihn unterschreiben müsse.

Der ungültige Stimmzettel hätte Petra Werner zum Patt verholfen, die mit nur einer Stimme Rückstand auf Marcus Dittrich verloren hat. Juristen des Hessischen Städte- und Gemeindebundes halten den Einspruch daher für berechtigt.

Der Termin der Wiederholung ist noch offen. Zunächst läuft eine vierwöchige Einspruchsfrist gegen die Entscheidung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.