1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hofgeismar
  4. Bad Karlshafen

Weserschiff Hessen startet in Bad Karlshafen in die neue Saison

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Thiele

Kommentare

Das Weserschiff „Hessen“. Das Schiff passiert die Fähre bei Wahmbeck.
Das Weserschiff „Hessen“ geht wieder auf große Fahrt. Auf unserem Archivfoto passiert es die Fähre Wahmbeck. Normalerweise fährt die „Hessen“ flussabwärts Richtung Beverungen. © Bad Karlshafen GmbH

Das Fahrgastschiff „Hessen“ startet am kommenden Samstag, 19. März, ab Bad Karlshafen in die Saison 2022. Die Fahrt beginnt um 15 Uhr.

Bad Karlshafen - Die „Hessen“ ist neben der „Weserstein“ in Hann. Münden und der „Flotte Weser“ in Hameln eines der wenigen Fahrgastschiffe auf der Oberweser und bietet seine Rund- und Sonderfahrten für Gäste und Bürger Bad Karlshafens an. Wer zum Frühlingsanfangswochenende teilnimmt, wird mit einem Gläschen Sekt begrüßt.

In den vergangenen Monaten wurde die „Hessen“ zunächst von der Schiffs-Untersuchungs-Kommission (SUK) in Augenschein genommen und erhielt „grünes Licht“ bis zur nächsten Untersuchung 2026.

Weiterhin hat ein Schiffssachverständiger die „Hessen“ begutachtet und war über den Allgemeinzustand sehr positiv überrascht. Mit wichtigen Hinweisen für einen sicheren Betrieb in den nächsten Jahren sei die „Hessen“, die einen Bestandsschutz bis 2042 hat, nun gut aufgestellt, teilte die Bad Karlshafen GmbH als Eignerin mit.

Mit diesem Wissen wurden vorgesehene Sanierungen auf der Werft in Minden ausgeführt. Nach der Rückkehr hat die Besatzung noch umfangreiche Verschönerungsarbeiten, insbesondere im Schiffsinneren, vorgenommen.

Ein Einbruch in die „Hessen“ sorgte im Februar für zusätzlichen Arbeitsaufwand, insbesondere der dabei entstandene Schaden durch Vandalismus am Inventar war sehr groß. Dank Einsatz der Crew konnten die Schäden kurzfristig beseitigt werden und haben keinen Einfluss auf den geplanten Start in die Saison.

Die Rundfahrten-Route führt jeweils flussaufwärts etwa bis zur Therme. Dort dreht die „Hessen“ und fährt flussabwärts bis Herstelle (1,5 Stunden), Würgassen (zwei Stunden) oder Beverungen (drei Stunden) – je nach angegebener Fahrtdauer.

Neu im Fahrplan der Hauptsaison ist an jedem 1. und 3. Freitag die Abfahrt zur Rundfahrt ab dem Anleger „Klinik Carolinum“. Die Besonderheit ist, dass die Fahrgäste dort barrierefrei ein- und aussteigen können. Dieses Angebot kommt besonders den Klinikgästen sowie den Einwohnern der Seniorenanlage entgegen.

In den letzten beiden Pandemiejahren wurden die beliebten Sonderfahrten der „Hessen“ vermisst. Diese können nun wieder angeboten werden. Am 30. April um 19.30 Uhr wird mit dem „Tanz in den Mai“ gestartet.

Attraktive weitere Veranstaltungen wie Sonntagsbrunch am Muttertag, Riverboat-Shuffle oder Dinner an Deck bis hin zur großen Silvesterfahrt runden das Angebot für Gäste und Bürger ab. Der ausführliche Flyer „Fahrten mit dem Weserschiff „Hessen“ - Rund-, Sonder- und Charterfahrten“ ist in der Tourist-Information erhältlich.

Planmäßig fährt die „Hessen“ nicht mehr flussaufwärts, da die Nachfrage seinerzeit nicht ausreichend war. Allerdings sind Charterfahrten in Richtung Oberweser möglich. (Thomas Thiele)

Fahrten an bis zu vier Tagen in der Woche

In der Vorsaison vom 19. März bis 30. April fährt das Schiff mittwochs, samstags und sonntags, jeweils um 15 Uhr. Neu ist, dass alle Nachmittags-Rundfahrten jetzt zwei Stunden dauern werden.

Die Hauptsaison beginnt am 1. Mai. Bis zum 9. Oktober wird dann samstags und sonntags jeweils eine Rundfahrt von 11 bis 12.30 Uhr und von 15 bis 17 Uhr angeboten, zusätzlich mittwochs und donnerstags von 15 bis 17 Uhr. Am jeweils 1. und 3. Freitag ist Abfahrt am Carolinum.

In der Nachsaison vom 10. bis 31. Oktober gilt dann wieder die Abfahrtszeit mittwochs, samstags und sonntags, jeweils von 15 bis 17 Uhr. Außerdem gibt es Charter- und Sonderfahrten. (Thomas Thiele)

Auch interessant

Kommentare