1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hofgeismar
  4. Bad Karlshafen

Wohltätigkeitslauf in Bad Karlshafen: Muslime sammelten für Kinder

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Markus Löschner

Kommentare

Start zum ersten Ahmadiyya-Charity-Walk in Bad Karlshafen: Die meisten Teilnehmer des bunt gemischten Feldes liefen die rund fünf Kilometer lange Strecke. Foto: Löschner
Start zum ersten Ahmadiyya-Charity-Walk in Bad Karlshafen: Die meisten Teilnehmer des bunt gemischten Feldes liefen die rund fünf Kilometer lange Strecke. © Löschner

Bad Karlshafen. Der Sonntag begann mit unübersehbarer Polizeipräsenz. Die AfD legte zur Rundfahrt mit der „Hessen" ab, während die muslimische Ahmadiyya-Gemeinde ihren Wohltätigkeitslauf vorbereitete.

Der Einsatz sei rein präventiv gewesen, hieß es bei der Polizei, Vorfälle habe es keine gegeben.

Gegen Mittag starteten dann knapp 100 Läuferinnen und Läufer zum ersten „Ahmadiyya Charity Walk“ in Bad Karlshafen. „Das Ziel ist es, Kontakte zu knüpfen und ein Miteinander zu erreichen“, erklärten die Veranstalter um den Karlshafener Organisator Nasir Ahmed, der regionale Würdenträger und Vertreter aus der Ahmadiyya-Zentrale in Frankfurt begrüßen konnte.

Kurzstrecke schwer zu finden

Die meisten Starter liefen gut fünf Kilometer zwischen Bad Karlshafen und Helmarshausen, die kürzere Drei-Kilometer-Strecke war trotz diverser Streckenposten offenbar schwierig zu finden. Die Schnellsten wurden am Ende mit Pokalen geehrt, sportliche Details standen aber natürlich im Hintergrund: Dank der Startgelder und Sponsoren konnte die Ahmadiyya-Gemeinde am Ende 1400 Euro verteilen: je 400 Euro gingen an die evangelischen Kindergärten in Bad Karlshafen und Helmarshausen sowie an die Stadt zur Sanierung von Spielplätzen. 200 Euro bekommt die Hilfsorganisation Humanity First.

Die Sportlerinnen und Sportler jeden Alters und diverser Religionen und Hautfarben hatten auf jeden Fall Spaß am Lauf, auch eine gestürzte Teilnehmerin war Dank der Versorgung durch die Sanitäterinnen des DRK im Zielbereich wieder guter Dinge.

Bevor alle zu einem pakistanischen Essen eingeladen wurden, erinnerte eine kurze Lesung aus dem Koran daran, dass es sich um die Aktion einer Religionsgemeinschaft handelte. Das Thema Barmherzigkeit, das in allen Weltreligionen von Bedeutung ist, passte dabei zum Anlass.

Auch interessant

Kommentare