Beach-Party in Lamerden: Feiern auf 15 Tonnen Sand

Am Eingang. Reiner (links) und Timo Spitzner halfen an der Kasse. Insgesamt waren 20 Helfer von der Feuerwehr Lamerden bei der Party dabei, sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Fotos: Temme

Lamerden. In einem sind die Lamerder besonders stark - nämlich im Feste ausrichten. Auch bei der Beach-Party am Samstagabend am Diemelufer fehlte es an nichts.

Gute Musik, ein besonderes Ambiente und jede Menge Gäste in bester Feierlaune.

„Natürlich haben wir mit dem Wetter eine Punktlandung gesetzt“, sagte Michael Richter, Vorsitzender des veranstaltenden Feuerwehrvereins. 15 Tonnen Sand hatten Richter und sein 20-köpfiges Team schon am Vorabend auf dem Gelände vor der Dreschhalle verteilt, damit auch das entsprechende Strandgefühl aufkommen konnte. Leicht bekleidet in kurzen Hosen und leichten Shirts wurde den Abend durchgetanzt und sich auch mal an der Bar mit Cocktails erfrischt. Als Besonderheit gab es da die Blue-Hawaii-Bowle, die im grellen Türkis gewöhnungsbedürftig aussah, aber geschmacklich ein Volltreffer war. Aus Warburg, Hofgeismar und natürlich den umliegenden Dörfern waren die 400 Gäste quer durch alle Altersklassen gekommen. „Ich, meine Eltern und auch meine Oma sind heute hier dabei“, sagte eine junge Frau aus Lamerden.

Zum sechsten Mal hat die Feuerwehr nun schon die Party ausgerichtet. „Ursprünglich haben wir mal eine Diemelbeleuchtung hier gemacht, aber das war uns irgendwann zu aufwändig - diese Veranstaltung ist daraus hervorgegangen“, bemerkte der Vorsitzende. Dass ihre Party so gut besucht sei, obwohl zeitgleich in Oberlistingen Kirmes gefeiert würde, freue ihn sehr, so Richter weiter. Tatsächlich war die Stimmung auch kaum zu übertreffen: Den gesamten Abend über war die Tanzfläche gut besucht und an den Bars wurde sich nett unterhalten. „Hier trifft man viele Leute, die man kennt - einfach eine schöne Party“, sagte Enikö Kovacs aus Hofgeismar.

Gestern wollten die Feuerwehrleute den Sand wieder abtransportieren. Im örtlichen Bergwerk werde dieser gelagert, wo ihn sich Interessenten für umsonst abholen könnten. (zta)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.