Bewerbungsfrist für Hessentagsumzug läuft

Jürgen Müller und Uwe Fülling tragen das Hessentagsschild der Stadt Hofgeismar.

Hofgeismar. Mit insgesamt 15 Motivwagen und Fußgruppen werden Hofgeismar und seine Stadtteile bei dem Hessentagsumzug im kommenden Jahr vertreten sein.

Für eine Teilnahme können sich Interessenten ab sofort bewerben. Das Motto lautet: „Dornröschenstadt Hofgeismar - märchenhaft und sehenswert.“

„Wir werden die Möglichkeit nutzen, landesweit für die Stadt und den Reinhardswald zu werben“, sagt Hessentagsbeauftragter Wilfried Eckart. Denn der Umzug wird landesweit in den Medien zu sehen sein. 14 Themen wurden festgelegt, nach denen die einzelnen Zugnummern gestaltet werden sollen. Die 15. Nummer hat der Spielmannszug.

Zu den thematischen Vorgaben gehören beispielsweise die Würfelturmsage für die Kernstadt, die älteste Hugenottensiedlung für Carlsdorf und „Alle feiern Karneval“ für Kelze. Maßgeblich unterstützt wurde die Stadt bei der Umzugsplanung von Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft Viehmarkt.

Dabei sei klar, dass die Zahl der Interessenten deutlich höher sein werde, als die zur Verfügung stehenden Zugnummern, sagt Eckart. Gewünscht seien daher Kooperationen, zum Beispiel zwischen mehreren Vereinen aus einem Ort oder mit dem gleichen Schwerpunkt. Wie das Thema umgesetzt wird, ob als Wagen oder Fußgruppe, sei den Bewerbern überlassen. (gör)

Mehr in der gedruckten Ausgabe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.