Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen

Immenhausen. Etwas ganz Großes ging nun zuende: 5000 Pfadfinder traten am Sonntag die Heimreise vom Bundeslager (Bula) in Immenhausen an. Doch bevor es richtig ernst wurde, feierten sie am Samstagabend ein grandioses Abschiedsfest.

Erstmals veranstalteten die Pfadis ihr Bundeslager auf dem Immenhäuser Platz. „Normalerweise haben wir nur Wiesen zum Zelten - dies hier ist schon ein Luxusplatz mit Duschhaus und den weiteren Gebäuden“, sagte Pressesprecher Christoph Färber. Intern würden sie schon darüber diskutieren, ob man nicht künftig alle weiteren Lager hier abhalten solle, da der Standort viele Vorteile mit sich bringen würde.

Beim Abschlussabend gab es viele bewegende Momente: Was für eine tolle Zeit sie hatten, wie viele neue Freunde man gewonnen hat und wie gern sie noch bleiben würden - all das war immer wieder zu hören. Im Programm zeigte sich die lebendige Bildershow als Glanzpunkt. Vieles, was im Lager Thema war, wurde dabei von verschiedenen Stämmen dargestellt. Mit Akrobatik symbolisierten einige den Zeltstadt-Leuchturm, andere nahmen die ausgebrochene „Kotzeritis“ auf die Schippe und wieder andere erinnerten als Kaptain und Matrosen an ihre Pinte, die Güldene Makrele.

Bula-Band hat´s drauf

Unermüdlich und einfach nur gut spielte den gesamten Abend über die Bula-Band. Und natürlich stimmten auch bei der letzten Zusammenkunft alle Pfadis ihr aktuelles Lagerlied an, sangen gemeinsam über die Lust Neues zu entdecken.

Nach einer Feuershow erhellte sich ganz langsam der Platz durch Tausende von Kerzen. Faszinierend, wie sich von vorn nach hinten das Lichtermeer entwickelte. Danach wurde noch das riesige Bula-Lagerfeuer entzündet.

Was die Pfadfinder für gerade mal zehn Tage auf die Beine gestellt haben, verdiente reichlich Lob: Ob es die liebevoll dekorierten Cafes waren, die Markthalle mit ihrem riesigem Sortiment und vielen Bioprodukten, die Arbeit der Lagerzeitung, die Werkstatt -- kurzum: alles war perfekt organisiert und allerorts wurde freundlich miteinander kommuniziert.

„Damit man eine Vorstellung hat - allein zehn Tonnen Äpfel und fünf Tonnen Bananen wurden in der Zeit verzehrt“, verrät Christoph Färber und ergänzt, dass sie großen Wert auf regionale Produkte und Biologisches gelegt hätten.

Dass Immenhausens Schwimmbad in den letzten Tagen so gut besucht gewesen ist wie selten zuvor, davon sind die Pfadis überzeugt. Überhaupt waren allerorts im Altkreis kleine Pfadi-Gruppen unterwegs - auch die werden nun fehlen.

Aus der Region

Folgende Stämme in der Region gehören zum Bund der Pfadfinder (über neue Mitglieder freut sich die Jugendbewegung. Besonders junge, im Eingangsalter von sieben Jahren, werden gesucht):

Hofgeismar: Plejaden (nur Mädchen), Immenhausen: Excalibur, Kassel: Artus und Wilhelm Busch.

Wer Interesse hat oder sich informieren möchte, kann sich bei Kevin Früchtenicht 0174 5893766 melden. Bundesweit gibt es über 300 Gruppen im Bund der Pfadfinder.

(zta)

Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen

Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen
Bundeslager: Pfadfinder begeistert von Immenhausen © Temme

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.