Star Wars auch im Gottsbürener Karneval

Die bunte Seite der Macht

Auch im Reinhardswald: StarWars-Krieger mit Lichtschwert.

Gottsbüren. Ein mehrstündiges Programm mit zahlreichen Höhepunkten boten die Gottsbürener Karnevalisten in ihrer 65. Session. Unter dem Motto „Die bunte Seite der Macht“ sorgten Tanzformationen, Büttenredner und Gesangsgruppen für vielfachen Applaus in der voll besetzten Reinhardswaldhalle.

Büttenredner Frank Austermühle kam in der Uniform eines Star-Wars-Kriegers, und in Anspielung auf die Probleme der Gottsbürener mit ihren Vodafone-Anschlüssen befürchtete er: „Gefahr droht unserem Ort. Die Truppen des Imperiums haben bereits begonnen, sämtliche Telefonverbindungen nach Gottsbüren zu kappen.“ Zuvor war bereits der Elferrat mit Lichtschwertern eingezogen und die Prinzengarde bot zwei knackige Tänze. Gelüftet wurde endlich auch das Geheimnis um das Gottsbürener Prinzenpaar. Prinz Andy (Gerke) vom Schöneberger Hof und Prinzessin Daniela (Austermühle) von der Breite sind die neuen Herrscher in dem Trendelburger Stadtteil.

Rüffel für K+S

Das Vodafone-Problem wurde später auch von Lars Pröpper und Andreas Kühn besungen. K+S bekam wegen des geplanten Salzsees einen verbalen Rüffel, fehlende Einkaufsmöglichkeiten und die aktuelle Kneipensituation wurden ebenso beklagt wie das „überflüssige Erscheinen des Kunst-Professors“ im Sommer. Bei der Erwähnung der Windkrafträder im Reinhardswald kochte die Stimmung in der Halle. Lang anhaltender Applaus zeigte, dass die Beiden den Nerv der Gottsbürener mit ihrer Themenauswahl getroffen hatten.

Schwerpunkt des Gottsbürener Karnevals sind aber die zahlreichen Tanzformationen, die keine Nachwuchsprobleme kennen. „Five Girls and Wild Boys“, „Zipfels Zwerge“, „Dackel-Dancer“ und Männer-Ballett; so unterschiedlich wie die Namen waren auch die tänzerischen Darbietungen. Den Knaller des Abends lieferten die „Dackel-Dancer“ ab, die in der abgedunkelten Halle durch fantasievoll beleuchtete Kostüme überzeugten.

Am Sonntagnachmittag sorgte der Kinderkarneval mit mehreren Nachwuchsgruppen noch einmal für eine rappelvolle Halle, bevor am Abend die große Abschlussparty begann. (zg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.