52-Jährige starb im Februar 2016 – Verfahren ruht

500 Tage nach Leichenfund: Ermittlungen zum Tod von Ellen L. aus Ehrsten liefen ins Leere

+

Ehrsten. 500 Tage ist es her, dass Ellen L. aus Ehrsten tot an einem Feldweg nahe Meimbressen gefunden wurde. Laut Gutachten war die 52-Jährige Opfer eines Verkehrsunfalls und an dieser Stelle abgelegt worden. 

Vom Täter gibt es keine Spur, die Ermittlungen in dem Fall liefen bisher ins Leere. 

„Es gibt keine neuen Erkenntnisse“, sagt Götz Wied, Sprecher der Staatsanwaltschaft Kassel, auf HNA-Anfrage. „Der Fall konnte leider nicht aufgeklärt werden.“ Die Sonderkommission des Polizeipräsidiums Nordhessen sei zahlreichen Zeugenhinweisen nachgegangen, bei denen mehr als 400 Fahrzeuge überprüft worden sind. „Derzeit sind alle Spuren abgearbeitet“, sagt Wied.

Immer noch nicht geklärt ist auch, ob Ellen L. noch lebte, als der unbekannte Täter sie in dem Graben abgelegt hat. „Auch unter Heranziehung von rechtsmedizinischen und unfallanalytischen Sachverständigen war es nicht möglich, einen eindeutigen Tathergang festzustellen.“

Sollten weitere Hinweise eingehen, die neue Ermittlungsansätze bieten, werde das aktuell ruhende Verfahren wieder aufgenommen. „Das ist angesichts des im Raum stehenden Verdachts eines Tötungsdelikts jederzeit möglich“, sagt Wied.

In ihrem Heimatort Ehrsten sind Ellen L. und ihre ungeklärten Todesumstände unvergessen. „Das Thema lässt uns im Dorf nicht los, bei jeder Feier kommt es wieder auf“, sagt Ortsvorsteher Axel Träger. Am meisten treibe es die Leute um, „dass jemand offenbar mit so einer Tat durchkommt“. Trotzdem hat Träger die Hoffnung nicht aufgegeben, dass der Täter doch noch gefunden wird. „Vielleicht plagt denjenigen das schlechte Gewissen oder jemand verplappert sich irgendwann.“

• Hinweise an die Polizei unter 0561/91 00. Die Staatsanwaltschaft hat eine Belohnung von 3000 Euro ausgelobt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.