Fluggesellschaft baut Verbindungen zu Inseln aus 

Ab 2018 fliegt Sundair öfter von Kassel nach Griechenland

+
Die Sindair mit ihren neuen Airbuis A320 fliegt 2018 öfter von Calden nach Griechenland. 

Calden. Im nächsten Jahr werden Urlauber aus der Region vermehrt nach Griechenland reisen.

Mit Kreta, Rhodos und Kos steuert die neue Fluggesellschaft Sundair, die einen Airbus am Flughafen Kassel stationiert hat, im Sommer 2018 gleich drei Inseln in der Ägäis an. Dafür werden die Kanaren nicht mehr bedient.

Reiseveranstalter Schauinsland, der hinter Sundair steht, hat seine Urlaubskataloge für das kommende Jahr vorgestellt. Neben den griechischen Zielen stehen noch Mallorca und Hurghada (Ägypten) auf dem Programm. „So ist die aktuelle Planung“, sagt Schauinsland-Sprecherin Simone Feier-Leist. Es könnte sein, dass ein weiteres Ziel ergänzt wird, abhängig davon, wie sich die Nachfrage entwickelt.

Urlauber haben in diesem Jahr klar Richtung Griechenland tendiert mit 29 Prozent Zuwachs bei Schauinsland. Auch die Reisebüros in Kassel und Umgebung haben dem Veranstalter signalisiert, dass die griechischen Inseln bei den Kunden beliebt sind: „Diesem Wunsch kommen wir gerne nach“, sagt Feier-Leist.

Dafür stehen die Kanaren ab 1. Mai 2018 nicht mehr auf dem Caldener Flugplan, obwohl diesen Sommer Gran Canaria und Fuerteventura angeflogen wurden und ab November Teneriffa, Gran Canaria und Hurghada die einzigen Ziele sind. „Die Kanaren sind gerade im Winter ein beliebtes Sonnenziel“, erklärt Feier-Leist. Im Sommer würden die Urlauber zur Abwechslung eher andere Ziele wählen.

In den Herbstferien werden die zwölf wöchentlichen Sundair-Flüge ab Kassel im Schnitt zu 80 bis 90 Prozent ausgelastet sein. Damit seien Schauinsland und Sundair ebenso zufrieden wie mit der Entwicklung seit dem Start des Flugbetriebs mit dem eigenen Airbus vor knapp zwei Wochen: Seither seien etwa 1000 Flugreisen ab Kassel neu gebucht worden. Feier-Leist: „Das ist sehr erfreulich und zeigt uns, dass die Nordhessen ab Kassel fliegen wollen.“

Kein Katalog nur für Kassel Airport

Für die Saison 2017/18 gibt es keinen Sonderkatalog für Flugreisen ab Kassel. Sie sind in die regulären Schauinsland-Kataloge integriert, sagt Firmensprecherin Simone Feier-Leist. 2017 war das anders: Weil die Kataloge gedruckt waren, als die Entscheidung fiel, einen Sundair-Airbus in Calden zu stationieren, wurde extra ein Kassel-Katalog aufgelegt. 

Der Duisburger Reiseveranstalter, der seinen Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr um 7,2 Prozent auf 1,18 Milliarden Euro gesteigert hat, feiert 2018 seinen 100. Geburtstag. Schauinsland bietet über 1000 Jubiläumsangebote und ein Gewinnspiel: Unter allen Kunden 2018 wird ein „Urlaub auf Lebenszeit“ verlost: Der Gewinner darf jedes Jahr für bis zu 2500 Euro mit Schauinsland verreisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.