Reisen in die Sonne

Zu diesen Flugzielen geht es im nächsten Winter ab Kassel-Calden

Calden. Der Reiseveranstalter Schauinslandreisen hat erste Flugziele ab Kassel Airport für den Winterflugplan 2018/19 veröffentlicht. 

Aktualisiert am Mittwoch, 4. April, 10.15 Uhr: Bereits jetzt sind Flüge buchbar auf die Kanarischen Inseln Teneriffa (mittwochs), Fuerteventura (freitags), Gran Canaria (samstags) sowie nach Hurghada in Ägypten (sonntags). Die ersten Flüge im Winterflugplan gehen ab dem 2. November. 

Zunächst hatte es von Schauinslandreisen auch geheißen, dass die beliebte Urlaubsinsel Mallorca und erstmals für Schauinslandreisen auch ein Ziel in der Türkei, Antalya am Mittelmeer, zur Buchung freigeschaltet würden. Dabei habe es sich jedoch um falsche Angaben gehandelt, korrigierte das Unternehmen am Mittwoch. Was korrekt sei, könne man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht mitteilen. "Die Flugabteilung ist bei der Flugtag-Planung in den letzten Zügen", sagt Svenja Stahl aus der Unternehmenskommunikation. Die bereits buchbaren Ziele seien in dieser Form aber richtig.

Kurz vor Ostern hatte der Flughafen mitgeteilt, dass die Geschäftsführung damit rechne, das jährliche Defizit gesenkt zu haben. „Auch wenn die Arbeiten daran noch nicht vollständig abgeschlossen sind, rechnet die Flughafengesellschaft nach derzeitigem Stand mit einem Defizit von um die 6 Millionen Euro, gegebenenfalls sogar knapp darunter“,hieß es in einer Pressemitteilung.

Rubriklistenbild: © picture-alliance / Ronald Wittek

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.