Flugplan für den Winter vorgestellt

Ägypten und Kanaren: Sundair fliegt im Winter sechs Mal von Calden

Calden. Auch im kommenden Winter wird Sundair einen Airbus fest am Flughafen Kassel stationieren. Die Fluggesellschaft hat am Montag den Winterflugplan 2017/2018 bekannt gegeben.

Die Linie fliegt sechs Mal pro Woche ab Calden. Wie schon angekündigt, werden die Ziele Ägypten (Dienstag und Samstag) sowie die Kanareninseln Teneriffa (Montag und Freitag) und Gran Canaria (Mittwoch und Sonntag) sein. Die Flüge, die vom 1. November bis Ende April 2018 gelten, können bereits ab Mitte dieser Woche gebucht werden, kündigt der Reiseveranstalter Schauinsland an, dem Partner von Sundair. So sollen die Kunden eine größtmögliche Auswahl an Hotels und Ferienanlagen haben, sagt der Schauinsland-Vertriebsleiter Detlef Schroer: „Wir haben uns auf beliebte und etablierte Sonnenziele für die Wintermonate konzentriert.“

Sundair wird auch im Winter einen Airbus A-320 mit 174 Sitzplätzen in Calden stationieren. Er hat 30 Plätze mehr als der ursprünglich vorgesehene Airbus A-319 – eine Konsequenz aus den guten Buchungszahlen. „Ich freue mich sehr, dass wir mit Schauinsland-Reisen und Sundair auf die richtigen Partner im Markt gesetzt haben, die an einer langfristigen und kontinuierlichen Zusammenarbeit interessiert sind und den Worten auch Taten folgen lassen“, sagt Flughafen-Geschäftsführer Lars Ernst.

Rubriklistenbild: © Sundair

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.