Niki-Airbus landete in Calden

+
Es ist ein Bild, das in den vergangenen Monaten selten geworden ist: Ein großes Verkehrsflugzeug wird auf dem Flughafen Kassel-Calden abgefertigt. Am Samstagnachmittag war es mal wieder soweit.

Calden. Es ist ein Bild, das in den vergangenen Monaten selten geworden ist: Ein großes Verkehrsflugzeug wird auf dem Flughafen Kassel-Calden abgefertigt. Am Samstagnachmittag war es mal wieder soweit: Ein Airbus 320 sorgte für Aufsehen bei Beobachtern und Flughafenbesuchern.

Es habe sich um eine Chartermaschine gehandelt, die von Privatleuten gebucht worden sei, teilt der Flughafen auf Anfrage unserer Zeitung mit. Wie am Firmenlogo „Niki“ an der Heckflosse zu erkennen war, handelte es sich um eine Maschine der Niki Luftfahrt, einem Tochterunternehmen von Air Berlin, das seinen Sitz in der österreichischen Hauptstadt Wien hat.

Gründer des Unternehmens ist der bekannte ehemalige Formel 1-Weltmeister Niki Lauda. Das Flugzeug hob am Samstagnachmittag wieder von Kassel-Calden ab. (geh) 

Fotos: Bilder aus der Geschichte des Flughafens

Bilder aus der Geschichte des Flughafens Kassel-Calden

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.