Schauplatz ist der Kasseler Flughafen

Airport-Gaudi mit den Dorfrockern: „Beste Party im Kasseler Norden“

+
Organisieren die Airport-Gaudi am Kassel Airport: Holger Weber (links) und Jan Meyer konnten die Dorfrocker für das Event in der Abflughallle des Kassel Airport gewinnen. 

Kreis Kassel. Der Kasseler Flughafen wird Schauplatz der ersten großen Airport-Gaudi. Unter dem Motto „Der Norden hebt ab“ findet am Samstag, 1. April, ab 20 Uhr in der Abflughalle ein großes Konzert mit den Dorfrockern statt. Wir haben mit den Organisatoren Holger Weber und Jan Meyer gesprochen.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen, gemeinsam eine Airport-Gaudi auf die Beine zu stellen?

Jan Meyer:Der Anlass waren unsere Firmenjubiläen. Wir haben überlegt: Was können wir machen, um das zu feiern, und kamen schnell auf eine Party. Die Dorfrocker kennen wir schon länger. Das war eine Idee, die bei uns beiden sofort ein Feuer entfacht hat.

Holger Weber:Uns verbindet eine jahrelange Freundschaft und wir ergänzen uns sehr gut. Ich bin derjenige, der vor Ort viele Leute kennt. Jan geht strategisch an so eine Sache ran. Gute Geschäftsideen haben wir beide. Und wir konnten uns gut vorstellen, zusammen so eine Party auf die Beine zu stellen.

Und wie kam es zu dem besonderen Veranstaltungsort?

Jan Meyer: Der verrückteste Gedanke war der Flughafen. Die Idee, dort mal ein Event zu machen, gab es schon länger. Und dann haben wir im vergangenen August Kontakt aufgenommen. Kurz vor Weihnachten haben wir dann per Handschlag die Vereinbarung getroffen. Und ab Januar konnten wir richtig loslegen.

Holger Weber: Das war wie ein kleines Weihnachtsgeschenk. Die Zusammenarbeit mit Natascha Zemmin von der Marketingabteilung und dem zukünftigen Geschäftsführer Lars Ernst läuft sehr gut und auch die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Calden und Bürgermeister Maik Mackewitz. Wir wollen, dass die Leute den Flughafen positiv erleben und wir wollen etwas für die Region tun. Wir wollen hier einfach die tollste Party im Kasseler Norden machen.

Wenn Sie sagen, Sie wollen die Region unterstützen – wie sieht das aus?

Holger Weber: Uns ist es zum Beispiel wichtig, regionale Firmen, die hier verankert sind, wie den Müller-Event-Service aus Calden und das Airport Bistro Up & Away, an Bord zu haben. So können wir miteinander etwas für die Region tun.

Was ist für Sie die größte Herausforderung bei der Planung?

Jan Meyer:Eine Herausforderung ist es, Firmen zu begeistern, die uns unterstützen und als Sponsoren auftreten. Da können gerne noch mehr mit ins Boot kommen. Und die zweite ist es, die Gäste zu begeistern. Alles andere ist Fleißarbeit.

Holger Weber:Und bei der Fleißarbeit bekommen wir viel Hilfe. Freunde und unsere Familien unterstützen uns und stärken uns den Rücken. Und wir motivieren uns auch immer wieder gegenseitig.

Und womit wollen Sie Ihre Gäste begeistern?

Jan Meyer: Natürlich mit den Dorfrockern und der besonderen Location. Als besonderen Event planen wir an dem Abend aber auch die erste „Miss Airport Gaudi-Wahl“. Da kann man sich schon jetzt bei Facebook „Dorfrocker-Calden“ bewerben. Zudem wird es neben den normalen Tickets ein begrenztes Kontingent an Gruppentickets zu ermäßigten Preisen für Vereine und Verbände geben. Außerdem bieten wir VIP-Tische an. Es ist eben etwas ganz Besonderes.

Denken Sie auch schon über diese erste Airport-Gaudi hinaus?

Holger Weber: Wenn das Format angenommen wird und die Resonanz gut ist, dann steckt der Plan für 2018 schon in der Tasche. 

Info: Die Airport-Gaudi mit den Dorfrockern findet statt am Samstag, 1. April, im Terminal des Kasseler Flughafens, Fieseler-Storch-Str. 40, Calden. Tickets gibt es im Vorverkauf für 19,50 Euro (Abendkasse 21,50 Euro) beim HNA Kartenservice oder online unter www.dorfrocker-calden.de Dort gibt es auch alle Infos zu der Veranstaltung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.