Konkrete Pläne der Fluggesellschaft Germania

Antalya ganzjährig ab Kassel-Calden - Flüge sollen am 7. November starten

Calden. Der Flughafen Kassel-Calden bekommt ein zweites Winterziel. Die Fluggesellschaft Germania kündigt an, in der kalten Jahreszeit auch in den türkischen Badeort Antalya zu fliegen.

Im März hatte Germania für die Wintersaison 2014/15 bereits angekündigt, von Calden auch Flüge auf die kanarische Insel Fuerteventura anbieten zu wollen.

Die Antalya-Flüge will Germania am 7. November starten. Nach dem guten Start in den Sommer sei die Route nun die erste, die ganzjährig im Angebot von Kassel-Calden sei, schreibt die Berliner Fluggesellschaft in einer Pressemitteilung.

Lesen Sie auch:

- Flughafen Calden: Auch im Winter Flüge nach Antalya und Fuerteventura

- Winterflüge nach Fuerteventura

Start in Richtung türkische Riviera soll freitags ab 14.40 Uhr sein. Ankunft in Antalya ist um 19.05 Uhr. Das Ziel sei ab sofort buchbar. Das günstigste Oneway-Ticket kostet 110 Euro.

„Jetzt hoffen wir auf noch mehr positive Resonanz der Bevölkerung auf den Flughafen und die Möglichkeiten, die der Airport der Region für die Zukunft bietet”, erklärt der Kaufmännische Leiter von Germania, Oliver Pawel.

Für Flughafen-Geschäftsführer Ralf Schustereder, ist es eine „große Ehre, dass wir mit Germania eine der renommiertesten deutschen Airlines als zuverlässigen Partner weiter an unserer Seite haben. Antalya gilt als attraktives Urlaubsziel im Winter und ist daher für den Flughafen Kassel-Calden eine Bereicherung für den Winterflugplan.“ (geh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.