Gute Nachricht für Patienten

Junge Ärzte aus Niedervellmar eröffnen Hausarztpraxis als Zweigstelle in Calden

+
Einer erleichtert, drei mutig: Bürgermeister Maik Mackewitz freut sich, dass Florian Wendt, Christine Vaupel und Christian Pechmann eine Hausarztpraxis in Calden eröffnen werden.

Calden. Das kommt überraschend: Die hausärztliche Versorgung im Kernort Calden verbessert sich auf einen Schlag deutlich. Drei junge Ärzte eröffnen Mitte Oktober eine Zweigpraxis an der Mittelstraße.

Florian Wendt und Christian Pechmann betreiben bereits eine Gemeinschaftspraxis in Niedervellmar und sind von sich aus mit der Idee auf die Gemeinde Calden zugegangen.

Vor einigen Monaten hatte die Hausärztin Asta Klarner altersbedingt ihre Praxis geschlossen. In diesen Räumen siedeln sich nun Wendt und Pechmann an, die auch ihre Kollegin Christine Vaupel mitbringen, die Anfang nächsten Jahres ihre Facharztprüfung ablegen will.

Inzwischen sind die schon im Mai gestellten Anträge bewilligt und die Umbauarbeiten laufen auf Hochtouren, die Praxis wird komplett neu ausgestattet. Von montags bis freitags jeweils von 8 bis 12 Uhr ist einer der drei Ärzte vor Ort, längere Sprechstunden sind in der Zweigstelle nicht erlaubt. Geplant ist, dass jeder der drei feste Wochentage hat, an denen er in Calden behandelt. Die Patienten sollen wissen, wann sie den Arzt ihres Vertrauens antreffen können.

In Calden treten sie auch an, um dem Ärztemangel in ländlichen Regionen entgegenzuwirken. „Ich finde es blöd, dass manchmal die Leute so im Stich gelassen werden“, sagt Pechmann. In der Niedervellmarer Praxis seien in den letzten Monaten häufiger Patienten aus Hofgeismar und Umgebung vorstellig geworden. Auch das habe ihn mit seinen Kollegen auf die Situation in Calden aufmerksam gemacht. „Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, dann kommt der Berg eben zum Propheten“, sagt er und kündigt an, neben den Sprechstunden auch Hausbesuche anbieten zu wollen. „Wenn ein Hausarzt das nicht macht, hat er meiner Meinung nach den Beruf verfehlt“, sagt Pechmann.

Neben der Tätigkeit als Fachärzte für Allgemeinmedizin bieten sie in der Praxis Notfall- und Palliativmedizin, Naturheilverfahren, reisemedizinische Betreuung und Ernährungsmedizin an.

Im Caldener Rathaus bei Bürgermeister Maik Mackewitz rannten die jungen Ärzte mit ihren Plänen offene Türen ein. Der will das Vorhaben unterstützen, doch Fördergeld gibt es vorerst nicht. „Da scheitern wir an der Bürokratie“, sagt Mackewitz, „bis da alle geforderten Konzepte eingereicht und vorgerechnet wurden, sind Monate um, in denen man nicht tätig werden kann.“

Mehr finanzielle Unterstützung hätten sich auch Pechmann und Kollegen gewünscht, doch das Land und die Kassenärztliche Vereinigung boten diese nicht. „So brauchte es jede Menge Mut, den wir aber aufbringen“, sagt er, „die Investitionen sind dennoch groß.“

Hausärzte in der Gemeinde

Im Kernort der Gemeinde Calden arbeiten derzeit zwei Hausärzte in der Praxis von Dr. Christoph Wiedemann.

In Westuffeln praktiziert Dr. Eugen Peter Mikuda.

Dr. Asta Klarner, Hausärztin an der Mittelstraße im Kernort, hatte ihre Praxis Ende vergangenen Jahres geschlossen. Die drei derzeit praktizierenden Hausärzte in Calden sind laut Kassenärztlicher Vereinigung (KV) 66 Jahre alt. Calden hat über 7000 Einwohner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.