Außerhalb der genehmigten Betriebszeiten

Ausnahme im Sommer: Urlaubsflieger dürfen vier Nachtflüge in Calden machen

Calden. Anwohner des Kassel Airport müssen sich in der kommenden Woche auf eine kleine Zahl von Nachtflügen einstellen: Viermal werden Ferienflieger außerhalb der genehmigten Betriebszeiten in Calden landen oder starten.

Weil ihr eigener Airbus noch nicht einsatzbereit ist, muss die neue Fluggesellschaft Sundair in den ersten Wochen ihres Engagements in Calden Ersatzflieger von anderen Airlines chartern. In den Sommerferien sind diese aber kaum verfügbar, sagt Sundair-Geschäftsführer Marcos Rossello auf Nachfrage: „Damit wir überhaupt die Flüge von Kassel anbieten können, mussten wir in die Nacht ausweichen.“

Die Nachtflüge stehen Ende kommender Woche auf dem Flugplan: In der Nacht zum Freitag, 14. Juli, startet eine Maschine der rumänischen Cobrex um 3.50 Uhr nach Fuerteventura. Sie kommt in der darauffolgenden Nacht um 1.40 Uhr zurück. Auch am Sonntag, 16. Juli, hebt eine Cobrex-Maschine um 4 Uhr nach Gran Canaria ab. Sie bringt in der Nacht zum Montag um 1.50 Uhr die Urlauber von der Kanareninsel zurück.

Die Betriebserlaubnis des Flughafens gestattet zwischen 22 und 6 Uhr nur vier Starts und Landungen, erklärt Flughafen-Geschäftsführer Lars Ernst. Zwischen 0 und 5 Uhr sind sogar nur zeitkritische Frachtflüge zulässig.

Jede Ausnahme muss das Regierungspräsidium Kassel (RP) als zuständige Luftfahrtbehörde genehmigen. Dort gebe es Verständnis für die besondere Situation mit dem Ersatzflugplan mitten in der Ferienzeit, sagt RP-Sprecher Michael Conrad. Da das Kontingent von vier Frachtflügen pro Nacht nur halb ausgeschöpft sei, habe das RP seinen Ermessensspielraum genutzt und die Nachtflüge genehmigt.

Noch ist offen, ob das die letzten Ausnahmen sein werden, bis der Sundair-Airbus in Calden stationiert ist. Das soll weiterhin bis Ende Juli der Fall sein, bekräftigt Rossello.

Lesen Sie dazu auch: 

Kassel Airport hat im vergangenen Jahr 6,2 Millionen Euro Verlust gemacht

Rubriklistenbild: © Tanja Temme

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.