Zwei Einbrüche am Mittwochabend

Autoknacker  erbeuten Laptops 

Calden. Drei Laptops sind die Beute von Autoknackern, die am Mittwochabend zwischen 18 und 21 Uhr laut Polizei  unterwegs waren. Die noch unbekannten Täter hatten zwei Fahrzeuge aufgebrochen.

Die Fahrzeuge parkten rund 700 Meter Luftlinie entfernt voneinander. In beiden Fällen sind die Scheiben eingeschlagen worden. Tatzeit, Tatortnähe und Vorgehensweise sprechen für dieselben Täter.

Im ersten Fall parkte ein silberner Skoda am Straßenrand der Mönchebergstraße. Der 33-jährige Besitzer des Wagens hatte den Einbruch selbst festgestellt. Die hintere rechte Scheibe war eingeschlagen, die Rücksitzbank umgelegt und aus dem Kofferraum fehlten zwei hochwertige Laptops des Zierenbergers. Kurze Zeit später meldete sich eine 57-Jährige aus Calden. Sie hatte ihren Wagen zur gleichen Zeit an der Wallstraße geparkt. Hier war die Beifahrerscheibe ihres Fiats eingeschlagen. Aus dem Fußraum derselben Seite fehlte die dort abgestellte Tasche in der ein Laptop, Bargeld und eine Computerbrille deponiert waren. Der in beiden Fällen entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Jetzt bittet die Polizei in beiden Fällen Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter 05 61/91 00 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © Jens Schierenbeck/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.