B 7 in Calden 

Baustelle in Calden: Auf der B7 mitten im Ort ist es jetzt eng

+
In der Holländischen Straße wird der Verkehr durch eine Ampel geregelt.

Die Bundesstraße 7 (Holländische Straße) wird mitten in der Ortsdurchfahrt Calden seit diesen Montag vorübergehend mit Ampeln geregelt. Die Fahrbahn wird an der Johanneskirche einspurig.

Grund für die Sperrung sind Reparaturarbeiten am Geländer neben der Kirche. Weil der dort angrenzende Bürgersteig nicht mal einen Meter breit ist, reicht der Platz nicht, um dort ungefährdet zu arbeiten. 

Hessen Mobil als zuständige Verkehrsbehörde verlangt daher die Sperrung in diesem Bereich.

Wegen des ohnehin extremen Verkehrsaufkommens auf Caldens Durchfahrtsstraße sind größere Staus gerade im Berufsverkehr zu erwarten. Ortskundige sollten den Bereich meiden und weiträumig umfahren, sagt Eva-Maria Dölle vom Bauamt in Calden. 

Keine Ausschilderung von Umleitungen

Umleitungen werden nicht ausgeschildert. Laut Dölle dauert die Sperrung bis spätestens Ostern an, bei guten Witterungsverhältnissen sei die Fahrbahn aber schon früher wieder komplett frei.

Während der Zeit der jeweils drei Phasen dauernden Ampelregelung wird die Schachter Straße zur Einbahnstraße. Autos dürfen dann nur in Richtung Kirchgasse/Breslauer Straße fahren. 

Das Einbiegen von der B7 aus bleibt also möglich. Die Wilhelmsthaler Straße bleibt in beiden Richtungen befahrbar.

Die Ortsumgehung ist mit 42 Millionen Euro veranschlagt 

Die Ortsdurchfahrt in Calden ist als Nadelöhr in der Region bekannt. Täglich fahren bis zu 10 000 Autos mitten durch die kleine Flughafengemeinde. 

Deshalb wird seit Sommer 2016 eine Ortsumgehung gebaut, die die Anwohner der Holländischen Straße in Calden entlasten soll. Die Gesamtbaukosten sind mit etwa 42 Millionen Euro veranschlagt.

Ende des Jahres 2022 sollen dann die ersten Autos über die neue Ortsumgehung rollen. Die Brückenbauwerke sind von den umliegenden Straßen aus aber jetzt schon gut sichtbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.