Luftfahrtbundesamt erteilt Freigabe für neue Fluggesellschaft

Betriebserlaubnis ist da: Sundair kann am Mittwoch starten

+
Wird am Flughafen Kassel stationiert: der Airbus A320 der neuen Fluggesellschaft Sundair.

Calden. Sundair kann den Flugbetrieb am Flughafen Kassel endlich aufnehmen. Das Luftfahrtbundesamt hat der neuen Fluggesellschaft am Dienstag wie erwartet die Betriebserlaubnis erteilt.

Das geht aus einer aktuellen Liste der genehmigten deutschen Luftfahrtunternehmen hervor, die die Behörde auf ihrer Internetseite veröffentlicht hat. Der Airbus A320, der ursprünglich schon zum 1. Juli in Calden stationiert werden sollte, wird seinen Dienst am Mittwoch mit Flügen nach Mallorca (Abflug um 6 Uhr) und Gran Canaria (12.25 Uhr) beginnen.

Sundair-Airbus erstmals am Airport Kassel gelandet

Sundair-Airbus startet endlich: Der erste Blick ins Flugzeug

Damit ist die fast dreimonatige Phase des Ersatzflugplans mit gecharterten Maschinen vorüber, die bei Passagieren mit Umbuchungen, Stornierungen und Verspätungen für Ärger gesorgt hatte.

Lesen Sie dazu auch: 

Flughafen-Fans stoßen auf den Sundair-Airbus an

Sundair-Airbus ist erstmals am Airport Kassel gelandet

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.