1. Halbjahr Flughafen

Bilanz: Mehr Flüge in Kassel-Calden, weniger Passagiere

Calden. Auf die Bilanz des ersten Halbjahres blickt man beim Flughafen Kassel-Calden zurück: Einer Steigerung der Flugbewegungen – das sind Starts und Landungen – steht ein Rückgang der Passagierzahlen gegenüber. Auf Fragen zur finanziellen Situation hin machen Land und Flughafen GmbH keine Angaben.

Für das gesamte Jahr rechnet der Airport mit rund als 40.000 Flugreisenden. Das teilt die von der Flughafen GmbH beauftragte Frankfurter Agentur Contact & Creation (C&C) auf Anfrage unserer Zeitung mit. Die Flughafen-Geschäftsführung selbst machte weder Angaben zu den Flug- und Passagierzahlen noch zu der wirtschaftlichen Entwicklung des Airports. Und das Land als Mehrheitsgesellschafter hält sich bedeckt.

„Wir geben keine monatlichen Wasserstandsmeldungen heraus“, sagte Stefan Löwer, Pressesprecher von Finanzminister Thomas Schäfer, der Aufsichtsratsvorsitzender der Flughafen-GmbH ist. Das operative Geschäft sei Sache der Geschäftsführung.

Alles Aktuelle rund um den Flughafen Calden hier

Im vergangenen Jahr waren es von Januar bis Juni fast 20.000 Passagiere, die in Calden – auf altem und neuem Flughafen zusammen – registriert wurden. Im gleichen Zeitraum dieses Jahres waren es nur 16.500. Der Grund für den Rückgang sei, dass es im vergangenen Jahr eine größere Zahl von Kettenflügen mit etwa 10.000 Transitpassagieren gab, teilt C&C mit. In diesem Jahr starten oder landen indes alle Verkehrsflüge als Direktflüge.

Aktualisiert um 19.15 Uhr

Unterdessen haben die Flugbewegungen zugenommen. Wurden im ersten Halbjahr 2013 insgesamt 10.709 Starts und Landungen gezählt, so waren es von Januar bis Juni dieses Jahres 14.521.

Es gebe mehr Geschäftsreise- und Privatflüge, heißt es. „Wir sind zufrieden mit dem ersten Halbjahr 2014“, sagt C&C. Ziel sei ein stabiles Flugangebot. Die einzige Airline, die Calden fest im Programm hat, ist derzeit Germania.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.