Platz für bis zu 351 Passagiere

Boeing 767-300 ER landete in Calden - Größtes Flugzeug bisher

+
Boeing 767-300 ER landete in Calden

Calden. Die Fluggesellschaft Germania hat einige Zuschauer am Flughafen Calden in Staunen versetzt. Eine Boeing 767-300 ER landete auf dem Rollfeld. Eine so große Passagiermaschine war für einen Linienflug noch nie am Flughafen gelandet.

Die Daten der Boeing-Maschine können sich sehen lassen. Die 767-300 ER bietet Platz für maximal 351 Passagiere. In der Regel sind 218 bis 269 Passagiere an Bord. Sie hat eine Länge von 54,90 Meter und eine Spannweite von 47,60 Meter. Die Boeing-Maschine ist 15,80 Meter hoch, der Rumpf alleine 5,41 Meter.

In einer Höhe von 10.700 Metern kann sie auf bis zu 851 km/h beschleunigen. Die Maschine flog von Lissabon nach Palma de Mallorca und dann weiter nach Calden. Der Einsatz dieser großen Maschine unterstreicht, dass derzeit die Flüge nach Mallorca sowie Antalya gut gebucht werden. Die Verantwortlichen des Flughafens dürften sich ebenfalls sehr über die Landung gefreut haben. (flq)

Anm. der Redaktion: Leider wurde zu diesem Artikel nicht mehr inhaltlich diskutiert. Wir haben daher die Kommentarfunktion zu diesem Artikel deaktiviert.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.