Fünfter Verhandlungstag

Caldener Mordprozess: Plädoyers werden verlesen

Kassel/Calden. Nach den Schlussvorträgen des Verteidigers, der Staatsanwaltschaft und der Anwälte der beiden Nebenkläger bekommt der Angeklagte Thomas S. im Caldener Mordprozessdie Gelegenheit zum letzten Wort.

Er soll seinen Arbeitskollegen am 10. Februar auf einem Feldweg bei Ehrsten mit zwei Schüssen in den Kopf getötet haben. Die Verhandlung beginnt um 9 Uhr in Saal D 130 des Landgerichts Kassel. Das Urteil wird am 22. November gesprochen.

Ein Kernpunkt im Prozess ist die psychische Verfassung des Angeklagten. Ein Gutachter hatte am vergangenen Mittwoch gesagt, Thomas S. habe „eine mittelschwere depressive Phase“. 

Lesen Sie auch:

Caldener Mordprozess: Angeklagter wollte sich die Augen ausstechen

Mordprozess Calden: Am Mittwoch sagen vier Zeugen aus

Caldener Mordprozess: Angeklagter fühlte sich verfolgt

Neue Aspekte im Caldener Mordprozess - Beziehungstat ist mögliches Motiv

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.