Ausweitung der Zeiten und Terminvergabe

Impfzentrum in Calden ändert Öffnungszeiten erneut – nach Chaos wegen großem Andrang

Dicht an dicht: So sah es abseits der Impfzentrums Calden am Montagnachmittag aus. Der Andrang war enorm, der Parkplatz des Zentrums war überfüllt. Auch am Dienstag war die Einrichtung überlastet.
+
Dicht an dicht: So sah es abseits der Impfzentrums Calden am Montagnachmittag aus. Der Andrang war enorm, der Parkplatz des Zentrums war überfüllt. Auch am Dienstag war die Einrichtung überlastet.

Der Andrang auf das Impfzentrum in Calden (Kreis Kassel) ist groß. Die langen Wartezeiten sorgen für Frust. Der Kreis ändert nun erneut die Öffnungszeiten.

Calden - Der Zustrom von Menschen zum Corona-Impfzentrum Calden reißt nicht ab. Am Dienstag (23.11.2021) gab es dort wieder lange Schlangen und Verkehrschaos. Es sei womöglich noch mehr los gewesen als tags zuvor, sagte Kreissprecher Harald Kühlborn. Dabei hatten schon am Montag chaotische Zustände geherrscht: Die Polizei sperrte wegen des Andrangs die Zufahrt, es gab eine Rundfunkwarnmeldung, viele Impfwillige mussten kehrtmachen.

Der Kreis reagiert auf die Situation: Man erweitert ab Montag nochmals die Öffnungszeiten und will ein System zur Terminvergabe einrichten. Hier der Überblick:

Kreis Kassel: Großer Andrang vor dem Impfzentrum Calden

917 Impfungen (Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen) gab es laut Landkreis am Montag innerhalb von rund sechs Stunden im Impfzentrum auf dem alten Flughafengelände. Zum Vergleich: Als das Zentrum (vor der vom Land verfügten Einstellung des Regelbetriebs) noch jeden Tag zehn Stunden lang geöffnet hatte, lag der Tagesspitzenwert bei 1683 – ausgelegt war es eigentlich nur auf 1200 Impfungen in einem solchen Zeitraum. Rechnet man den Montagswert auf zehn Stunden hoch, kommt man auf rund 1530 Impfungen. „Das zeigt, dass wir an der Kapazitätsgrenze angelangt sind“, sagt Kühlborn.

Impfzentrum in Calden: Kritik an der Organisation

Langes Warten, Parkchaos bis nach Calden hinein, frustrierte Abreise ohne Impfung: Die Liste der Kritik an der derzeitigen Situation am Impfzentrum ist lang – sowohl in Form von Leserreaktionen an die HNA, als auch am Bürgertelefon des Landkreises, wie Harald Kühlborn berichtet. Manche Menschen äußern ihr Unverständnis darüber, dass sie derzeit wegen der hohen Impfnachfrage weder bei ihrem Hausarzt, noch im Impfzentrum zum Zug kommen.

„Wo soll man sich denn dann impfen lassen?“, schreibt ein Leser. Ein anderer, der eine Booster-Impfung möchte, hat Angst, dass bei den Schlangen im Impfzentrum die Abstände nicht eingehalten werden könnten und er sich dort erst recht infizieren könnte. Er fragt sich, warum dort bisher keine Terminvergabe möglich ist, um den Betrieb zu koordinieren.

Die neuen Öffnungszeiten des Impfzentrums in Calden

„Wir haben natürlich Verständnis dafür“, sagt Kreissprecher Kühlborn, wenn man ihn mit den kritischen Aussagen konfrontiert. Zum wiederholten Mal werden daher die Öffnungszeiten des Impfzentrums in Calden erweitert. Ab kommender Woche soll es von montags bis freitags jeweils von 9 bis 19 Uhr öffnen (bisher montags bis donnerstags 13.30 Uhr bis 19 Uhr, freitags 9 Uhr bis 14 Uhr).

Vorher sei eine solche Ausweitung nicht zu stemmen, da man dafür in den Impfbahnen von Ein- auf Zwei-Schicht-Betrieb umstellen müsse und entsprechend mehr Helfer (Ärzte, medizinisches Personal, Verwaltungskräfte) brauche, sagt Kühlborn. Diese Kräfte würden gerne helfen, stünden aber eben nicht so kurzfristig Verfügung.

Zur Erinnerung: Im Oktober hatte der Kreis nach der hessenweiten Schließung der Impfzentren ein Angebot von einem Impfnachmittag pro Woche aufrechterhalten und dies dann über zwei und drei auf – erstmals in der laufenden Woche – fünf Öffnungstage gesteigert.

Die Terminvergabe für das Impfzentrum des Landkreises Kassel

Bisher ist das Impfen in Calden grundsätzlich ohne Termin möglich. Um den Andrang in geregelte Bahnen zu lenken, will der Landkreis nun ein System zur Terminvergabe einführen. Man arbeite daran, voraussichtlich werde man die Möglichkeit für Buchungen (online und auch telefonisch) am Freitag oder Samstag freischalten können, ergänzt Kühlborn.

Terminbuchungen sollen dann frühestens für Impfungen am Montag möglich sein. Der Landkreis werde darüber zeitnah informieren, die HNA wird entsprechend berichten. Nähere Informationen: Der Überblick über das Angebot im Impfzentrum wird auf landkreiskassel.de regelmäßig aktualisiert. (Matthias Müller)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.