Abstriche direkt nach Ankunft in Calden möglich

Für Rückkehrer aus Risiko-Gebieten: Jetzt Corona-Tests am Kassel Airport

Ein Airbus der Fluglinie Sundair hebt am Kassel Airport in Calden ab.
+
Am Kassel Airport: Ein Airbus der Fluglinie Sundair hebt ab. Am 3. Juli war der internationale Reiseflugverkehr dort nach dem Lockdown wieder aufgenommen worden. Ziele: Kreta und Palma de Mallorca, das jetzt zum Risikogebiet erklärt und mit einer Reisewarnung versehen wurde.

Ab sofort können sich Urlaubsrückkehrer am Flughafen Kassel-Calden auf Corona testen lassen.

Calden - Am Kassel Airport können sich Passagiere, die dorthin aus Mallorca zurückfliegen, direkt nach ihrer Ankunft auf eine Corona-Infektion testen lassen. Dies bietet das Gesundheitsamt Region Kassel an.

Damit können die Urlauber ihrer Testpflicht umgehend nachkommen. Bereits am frühen Sonntagabend, 16. August, werden 150 Rückkehrer von der Baleareninsel mit einer Maschine der Fluggesellschaft Sundair erwartet, teilt Landkreissprecher Harald Kühlborn auf Anfrage unserer Zeitung mit. „Wir haben die entsprechenden Kapazitäten vorbereitet.“

Der Hintergrund: Die Bundesregierung hatte das gesamte spanische Festland, inklusive der Baleareninseln wie Mallorca, am Freitagabend zum Coronarisikogebiet erklärt und zusätzlich eine Reisewarnung ausgesprochen.

Corona in Kassel: Testpflicht besteht

Grundsätzlich gilt: Alle Rückkehrer aus einem Risikogebiet müssen sich testen lassen und umgehend in eine häusliche Quarantäne begeben. Diese dürfen sie erst wieder verlassen, sobald ein negatives Testergebnis vorliegt.

Eine Pflicht, diesen Test direkt am Flughafen Calden vorzunehmen, bestehe zwar nicht, erklärt Gesundheitsamtsleiterin Regine Bresler gegenüber unserer Redaktion. Da sich die Rückkehrer aber ohnehin testen lassen müssen, wolle man diese Möglichkeit am Airport anbieten.

Das diene zum einen dazu, andere Teststellen wie Arztpraxen und das Testcenter am Klinikum Kassel nicht noch weiter zu belasten. Zum anderen könne man so auch den Überblick über die Testergebnisse behalten und in einem positiven Fall schnell reagieren und auch andere Gesundheitsämter informieren – denn voraussichtlich stammen nicht alle Passagiere aus Stadt und Kreis Kassel.

Die Testergebnisse würde das Labor des Klinikums Kassel in der Regel innerhalb von 24 bis 48 Stunden liefern, so Bresler weiter. Sie würden dann den Getesteten umgehend mitgeteilt.

Corona in Kassel: Hinweise für Abholer

Die Abstriche für die Tests sollen direkt an der Gepäckausgabe möglich sein. „Da dieses Verfahren einige Zeit in Anspruch nehmen wird, bitten wir die Passagiere um Geduld. Für Abholer heißt dies, dass es zu Verzögerungen kommen kann“, teilt der Flughafen mit.

Gesundheitsamtsleiterin Bresler weist dabei auch darauf hin, Vorsicht walten zu lassen. Abholer und Rückkehrer sollten auf Körperkontakt verzichten und einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Gewissheit, dass sich die Heimkommenden nicht infiziert haben, hat man schließlich erst mit dem Testergebnis.

Bresler hofft, dass möglichst viele der Passagiere – auch die der weiteren Rückflüge nach Kassel Airport aus Mallorca nächste Woche – das Testangebot wahrnehmen. Generell sei die Zusammenarbeit von Stadt, Kreis und Airport sehr gut gelaufen, bilanziert die Amtsleiterin. So habe man sehr schnell auf die Einstufung von Mallorca als Risikogebiet reagieren können. (Matthias Müller)

Die Umweltschutzorganisation Bund fordert die sofortige Schließung vom Flughafen Kassel und kritisiert dessen fehlende Wirtschaftlichkeit. Das Land Hessen widerspricht vehement

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.