Zwei Rundflüge waren fast ausgebucht

DC-3 am Flughafen Kassel-Calden: Mit der Prinzessin in die Lüfte

Auf den außergewöhnlichen Ausflug freuen sich im Bild Frank Walter und Heidemarie Krüger. 

Calden. Die DDA Classic Airlines aus den Niederlanden bot erstmals ab Kassel Rundflüge im historischen „Rosinenbomber“ an.

Zu dem luftigen Rendezvous mit Prinzessin hoben jetzt 35 Passagiere vom Kassel Airport in Calden ab, um die Region von oben zu genießen.

Der legendäre Luftfahrt-Oldie DC-3, der mit seinem humanitären Einsatz während der Berliner Luftbrücke nach Ende des Zweiten Weltkrieges Weltruhm erlangte, kam am Morgen aus Lelystad nach Calden. Auf beiden Rundflügen waren die 18 Sitzplätze an Bord der 80 Jahre alten Maschine nahezu ausgebucht. Die Royal Dakota trägt seit einigen Jahren den Namen Prinses Amalia. Prinz Bernhard der Niederlande hatte die DC 3 nach dem Krieg von US-General Eisenhower erworben. Sie wurde das erste Regierungsflugzeug der Niederlande.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.