Frauenfußball

Calden will Punkte in Nürnberg: Duell beim Club auf Augenhöhe

+
Nach langer Pause wieder dabei: Sharon Braun ist ein Trumpf für Calden.

Calden. Mit guten Erinnerungen geht der Frauenfußball-Regionalligist TSV Jahn Calden am Sonntag (14 Uhr) in sein Spiel beim 1. FC Nürnberg. Beim Club haben die Jahnerinnen eine gute Auswärtsbilanz, denn sie konnten dort zuletzt zweimal gewinnen.

Nicht ganz so gut lief es gegen Nürnberg auf eigenem Platz, wo die letzten beiden Spiele jeweils 2:2 endeten. Die im neuen Jahr noch ungeschlagenen Jahnerinnen, die immerhin vier der letzten fünf Spiele gewinnen konnten, wollen mit einem weiteren Erfolg die Chance auf Platz zwei wahren. Momentan haben die Nordhessinnen als Vierte nur noch einen Punkt Rückstand auf den Zweiten Schwaben Augsburg und den Dritten Frauenbiburg.

Allerdings beträgt der Vorsprung auf die Plätze fünf und sechs knappe drei Punkte. Auch der Siebte Nürnberg ist bei sechs Punkten Vorsprung noch nicht abgehängt. So ist für Calden zwischen den Plätzen zwei und sieben noch alles offen.

Nach dem etwas glücklichen 3:2-Heimerfolg im letzten Spiel gegen den Achten Wacker München erwartet Jahn-Trainer Engin Keskin beim FCN ein Spiel auf Augenhöhe: „Nürnberg ist auf keinen Fall zu unterschätzen und hat vor allem in der Offensive seine Stärken.“ Zuletzt ließ der Club mit einem 1:1-Remis bei Frauenbiburg aufhorchen. Sorgen bereiten Keskin die aus dem München-Spiel stark angeschlagenen Luisa Schanze und Toptorjägerin Arlene Rühmer. Ein Ausfall der beiden wäre eine Schwächung. Dafür dürften die beiden Defensivkräfte Marlene Schneider und Fabienne Schlieper wieder zurückkehren. Ins Training zurückgekehrt sind auch wieder Torhüterin Marigona Zani und die so lange ausgefallene Angreiferin Sharon Braun. Dagegen wird Anika Müller ausfallen.

Die Mannschaft wird die Fahrt nach Nürnberg am Sonntagmorgen ab 8 Uhr vom Kaiserplatz aus antreten. Wer mitfahren und die Caldenerinnen unterstützen will, kann dies gegen einen Unkostenbeitrag von 15 Euro tun. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.