Flugzeug stand nicht auf dem Flugplan

107 syrische Flüchtlinge in Calden gelandet

+
Der Flieger landete am Donnerstagnachmittag in Calden.

Calden. Ein Flugzeug mit 107 Flüchtlingen ist am Donnerstag am Flughafen Kassel-Calden gelandet. Es handelte sich erneut um Menschen aus Syrien, die vor dem Bürgerkrieg fliehen.

Das bestätigt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Aktualisiert
um 17.31 Uhr

Augenzeugen waren gegen 16 Uhr durch die Polizeipräsens am Flughafen aufmerksam geworden. Leser Peter Damm fotografierte dort einen Tui-Flieger und mehrere Reisebusse. Das Flugzeug stand nicht auf dem Flugplan. Was zunächst für Verwirrung sorgte: Von hessischen Behörden gab es keine Bestätigung.

Das ist allerdings nicht ungewöhnlich, da es sich um syrische Kontingentsflüchtlinge handelt, für die der Bund zuständig ist.

Das BAMF teilte auf Anfrage mit, dass die Angekommenen Flüchtlinge sind, die im Rahmen humanitärer Aufnahmeprogramme des Bundes ein zunächst vorübergehendes Bleiberecht erhalten. Die Flüchtlinge seien zunächst ins Grenzdurchgangslager Friedland gebracht worden, wo sie etwa 14 Tage bleiben. Sie werden anschließend auf alle 16 Bundesländer verteilt.

Laut der Internetseite Flightradar24 hob die Boeing 737 um 16.31 Uhr wieder in Kassel-Calden ab und flog Richtung Niederlande. Ihr Flugziel war unbekannt.

Die ersten Flüchtlinge waren im Oktober 2013 in Calden gelandet. (gör/cst)

Video aus dem Archiv: Flüchtlinge landeten 2013 in Calden

Wegen fremdenfeindlicher und unsachlicher Kommentare haben wir die Kommentarfunktion gesperrt.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.