Kapazität für 1000 Menschen

Zeltstadt Calden: Flüchtlinge sollen zu Jahresbeginn in Container ziehen

Calden. Die ersten Flüchtlinge können Anfang 2016 in der Erstaufnahme in Calden in Container ziehen. Laut Regierungspräsidium muss schon jetzt niemand mehr in Zelten schlafen.

Insgesamt entstehen zurzeit Container mit einer Kapazität für 1000 Menschen auf dem alten Flugplatz. Vier bis zehn Personen können in einer Wohneinheit untergebracht werden.

Aber schon jetzt muss niemand mehr im Zelt schlafen, sondern in winterfesten Zelthallen. Davon gibt es elf. „Die Zelte, die noch innerhalb der Erstaufnahmeeinrichtung stehen, werden als Lager oder Werkstätten und bei schlechtem Wetter für Spiel und Sport benutzt“, erklärt Michael Conrad, Sprecher des Regierungspräsidiums Kassel.

Zu den elf Wohnhallen und den Containern kommen drei Hallen für Betreuungsangebote und medizinische Versorgung. Die Toilettenanlagen befinden sich weiterhin zum Teil außerhalb und sind bereits winterfest.

Noch nicht völlig klar ist, wie die Verteilung der Menschen auf die unterschiedlichen Wohnanlagen geregelt wird. „Vermutlich werden als erstes Familien mit kleinen Kindern untergebracht, dann Familien mit älteren Kindern und als letztes alleinstehende Männer“, sagt Conrad.

Zurzeit leben 710 Menschen in der Erstaufnahmeeinrichtung. In Spitzenzeiten waren es über 1700. „Es können jederzeit wieder mehr Flüchtlinge kommen“, sagt Conrad. Deshalb würde man auch nicht sicher sagen können, dass am Ende für jeden ein Platz im Container ist.

Wie hoch die Kosten sind, um das Lager winterfest zu machen, ist nicht herauszufinden. Das Hessische Finanzministerium antwortete auf Nachfrage: „Die Baumaßnahmen erfolgten in einem vertretbaren Kostenrahmen.“

Von in „Beton gegossener Realität“, spricht Bürgermeister Maik Mackewitz angesichts der Bauarbeiten im Lager. Diese zeigten, dass die Erstaufnahmeeinrichtung dort länger bleiben werde.

Weitere Artikel zur Caldener Erstaufnahme:

- Wieder Schlägerei unter Flüchtlingen in Calden

- Weniger Flüchtlinge: Entspanntere Lage in Caldener Zeltstadt

- Flüchtlinge in Calden: Container sollen bis 15. Dezember stehen

Rubriklistenbild: © Archivfoto

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.