1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hofgeismar
  4. Calden

Von Calden nach Teneriffa: Kassel Airport kündigt neue Ziele an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daria Neu

Kommentare

Hoch oben in den Bergen im Osten von Teneriffa liegt das kleine Dorf Masca, das nur über eine Serpentinenstraße zu erreichen ist. Dafür wird der Besucher mit wunderbarem Ausblick belohnt. Von Masca aus, können Wanderer durch ein schmales Tal hinab zum Meer steigen. Teneriffa ist nun Teil des Winterflugplans in Calden.
Teneriffa ist nun Teil des Winterflugplans vom Airport Kassel in Calden. © Kai A. Struthoff

Der Winterflugplan am Kassel Airport steht. Nach langer Zeit wird wieder Teneriffa als Ziel von dem Flughafen angeboten. Viele sind schon fleißig am buchen.

Calden – Nächste Woche startet der Sommerflugplan am Kassel Airport in Calden. Die Lust auf Urlaub ist bei vielen Menschen deutlich zu spüren. Das hatten Geschäftsführer Lars Ernst, Pressesprecherin Natascha Gaebelein zuletzt ebenso bestätigt wie örtliche Reisebüros. Ob Insel-Atmosphäre im Süden oder im Norden – vier Maschinen stehen ab Samstag (09.04.2022) bereit, um unterschiedliche Ziele anzufliegen. Währenddessen sind aber auch schon die Reisen des Winterflugplans ab November buchbar. Damit sei man in diesem Jahr vergleichsweise zügig gewesen, sagen Gaebelein und Ernst.

Im Sommerflugplan des Flughafen Kassel geht’s ab Anfang April mit Sundair viermal wöchentlich ab Calden nach Mallorca, dreimal nach Kreta, je zweimal wöchentlich nach Rhodos, Hurghada und Fuerteventura. Ab Mai fliegt Rhein-Neckar Air zudem samstags nach Sylt und Usedom. Ab Juni startet dann Corendon Airlines zweimal wöchentlich nach Antalya – es ist eine Neuerung in diesem Jahr. „Ergänzt wird der Flugplan durch attraktive Sonderreisen“, erklärt Gaebelein.

Kassel Airport: Flughafen bekommt neue Ziele und ein neues Flugzeug

Neuerungen warten auf Reisende auch im Winterflugplan: Zum ersten Mal ist Teneriffa als Winter-Ziel mit dabei. „Wir freuen uns, dass wir die klassischen Urlaubsregionen damit abdecken“, sagt Ernst. Konkret heißt das: Ab dem 2. November bis Ende April geht es nach Teneriffa. Zwei Tage später starten die Reisen nach Hurghada. Ab dem 5. November wird auch Fuerteventura angeflogen. Einen Tag später steht dann auch Gran Canaria auf dem Plan.

In den vergangenen Jahren seien die Flüge ab November erst im Laufe des Aprils bekannt geworden. „Dass die Reiseveranstalter in diesem Jahr vergleichsweise früh mit dem Winterflugplan dran sind, hängt vermutlich damit zusammen, dass das Interesse an langfristig geplanten Urlauben gewachsen ist“, sagt Gaebelein. Kürzlich wurde bekannt, dass ab Juni auch ein zweites Sundair-Flugzeug am Kassel Airport stationiert wird, um aus Kassel kurzfristiges eigenes Geschäft, sowie Ad-hoc und Charterflüge zu bedienen. Ob diese Maschine auch im Winter eingesetzt würde, ist laut Ernst noch unklar.

Winterurlaub in Teneriffa: Kassel Airport ist trotz Corona optimistisch

Insgesamt blicken die Verantwortlichen des Flughafens optimistisch auf das laufende Jahr – und zwar auch auf die Wintermonate. „Wir haben keine Glaskugel“, macht Ernst deutlich. Natürlich bestehe ab Herbst die Gefahr, dass die Corona-Infektionszahlen wieder strengere Einschränkungen mit sich brächten. „Klar ist aber auch, dass die Gesellschaft einen anderen Umgang mit der Pandemie gelernt hat.“

Schon kurz nach Veröffentlichung des Winterflugplans wird fleißig gebucht, bestätigt Christian Henkel vom Reisebüro „Urlaub ab Kassel Airport“. „Viele haben darauf gewartet, dass sie ihren Urlaub für die Wintermonate buchen können. Kaum waren die Pläne draußen, schon ging es los“, sagt er. Henkel ist sich sicher: „Teneriffa als Winterziel wurde von einigen Urlaubern im vergangenen Jahr schmerzlich vermisst.“ Die Insel sei schließlich ein attraktives Ziel, wenn es hierzulande kalt ist. (Daria Neu)

Auch interessant

Kommentare