Airbus von Condor

Video: Copilotenausbildung in Calden - 70 Starts an zwei Tagen

+

Calden. Fünf angehende Copiloten von Passagierjets übten jetzt zwei Tage lang auf dem Caldener Flughafen das Starten und Landen. Mit dabei waren drei Ausbildungs- beziehungsweise Check-Kapitäne, die mit den Copiloten die Flugmanöver ausführten.

Lesen Sie auch

Von Mallorca nach Mallorca: Airbus A321 landete in Calden

Das für zwei Tage nach Calden gekommene Flugzeug, ein Airbus A320 der Fluggesellschaft Condor, drehte am Montag und Dienstag vom späten Vormittag bis zum frühen Nachmittag Runden vom Flughafen über Schachten, Grebenstein und Immenhausen. Die Schleifen dauerten jeweils etwa fünf Minuten, die Maschinen landeten, rollten etwa 200 Meter und starteten dann wieder durch zur nächsten Runde. Dazwischen lagen kurze Standpausen, um das Personal zu wechseln.

An beiden Tagen standen ständig jeweils zehn bis 20 Zuschauer auf und neben dem Infopoint, um die Manöver zu verfolgen. Darunter waren auch Planespotter, die Fotos von Flugzeugen sammeln und Flüge dokumentieren.

Aktualisiert am 14.5.2014 um 7.45 Uhr

Nach Angaben der Flughafen GmbH waren insgesamt 60 bis 70 Flugbewegungen – allerdings meist mit Durchstarten - geplant. Teilweise sorgten Start- und Landung anderer Maschinen sowie das Wetter für Verzögerungen. Calden wurde wegen der Topographie und des Services ausgewählt. Zudem erlauben die großzügigen Zeitfenster in Calden ein effektiveres Training. (tty)

Fotos: Condor landet in Calden

Flughafen Calden: Airbus absolvierte 70 Starts an zwei Tagen

Video von Sonntag: Flieger aus Mallorca landete

Fotos von Sonntag: Flieger aus Mallorca landete

Airbus A321 von Germania landete auf Flughafen Kassel-Calden

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.