Sundair: Auslastung über 80 Prozent

16.000 Passagiere: 2017 sind deutlich mehr Urlauber ab Kassel geflogen

Calden. Die Sommerferien in Hessen sind zu Ende, zu deren Beginn am Flughafen Kassel die neue Fluggesellschaft Sundair ihren Betrieb aufgenommen hat. Nach sechs Wochen ziehen die Airline und der Flughafen eine positive Bilanz.

16.000 Passagiere sind seither in Calden gestartet und gelandet – das sind 80 Prozent mehr als vor einem Jahr, als noch die Germania flog.

Da der eigene Sundair-Airbus noch nicht in Calden stationiert ist (wir berichteten), übernehmen bisher gecharterte Ersatzmaschinen den Betrieb. Das hat für Stornierungen und große Verspätungen gesorgt, auf die betroffene Passagiere teils wütend reagiert haben. Insgesamt ist Flughafen-Geschäftsführer Lars Ernst aber sehr zufrieden: „Wenn man die Zahlen vergleicht, zeigt das einen deutlichen Zuwachs.“ Außerdem sei die Aussicht für den Flughafen gut, da Sundair auch im Winter sechs Mal pro Woche Ägypten und die Kanaren anfliegt.

Auch Sundair wertet die ersten Wochen als Erfolg: „Die Flüge ab Kassel waren in den hessischen Sommerferien insgesamt gut gebucht — insbesondere die Verbindungen nach Kreta und Ägypten. Diese waren mit 80 bis 90 Prozent, teilweise sogar 100 Prozent, sehr stark ausgelastet“, sagt Simone Feier-Leist vom Reiseveranstalter Schauinsland, dem Sundair zur Hälfte gehört. Sie gibt allerdings zu, dass der Ersatzflugplan negative Auswirkungen hatte: „Wir hatten auf den Kanaren-Strecken einige Abbuchungen zu verzeichnen, die die positive Gesamtperformance aber nur geringfügig beeinflussen.“

Die gute Nachfrage bestärke Schauinsland und Sundair, mit der Stationierung eines Airbus in Calden die richtige Entscheidung getroffen haben. „Wir planen deswegen, auch im Sommer 2018 ab Kassel zu fliegen“, sagt Feier-Leist. Die Vorbereitungen für das Programm liefen auf Hochtouren. Die Kataloge würden ab Oktober in Reisebüros ausliegen. 

Rubriklistenbild: © Janz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.