Tausende am Wochenende unterwegs

Flugplatzrennen Calden: 360 Starter am alten Flugplatz – Unfall ging glimpflich aus

+
Flugplatzrennen in Calden: Historische Boliden waren mit dabei

Herrliches Sommerwetter und der Glanz alter Rennzeiten haben am Wochenende mehrere tausend Besucher zum historischen Flugplatzrennen nach Calden gelockt.

Aktualisiert am 25. August um 18.12 Uhr - Schon am Samstag waren es weit über 2000 Rennsportbegeisterte aus der gesamten Region, die sich das Spektakel rund um die Renn-Oldies an dem alten Verkehrslandeplatz nicht entgehen lassen wollten.

Am Sonntag das gleiche Bild: Lange Warteschlangen bildeten sich am Einlass unterhalb des alten Towers, direkt ans Gelände angrenzende Parkplätze wurden schnell knapp. „Wir mussten schon am frühen Nachmittag zusätzliche Parkplätze auf umliegenden Feldern öffnen“, sagte Michel Hartung, Sprecher des Flugplatzrennens. Er konnte zwar bis Redaktionsschluss noch keine genauen Besucherzahlen nennen. Aber die Organisatoren gehen davon aus, die Besuchermarke des Vorjahres von rund 6000 diesmal übertroffen zu haben.

Organisatorisch sei auch in diesem Jahr wieder alles wie am Schnürchen gelaufen. Ein Unfall am Samstagnachmittag sei trotz aller Vorsichtsmaßnahmen nicht zu verhindern gewesen. „Ein Motorradfahrer hat auf der Rennstrecke die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, ist unglücklich gestürzt und hat sich das Schlüsselbein gebrochen, eine typische Sturzverletzung“, erklärte Hartung auf Nachfrage unserer Zeitung. Nach wenigen Augenblicken wurde der Mann von bereitstehenden Sanitätern versorgt und schließlich in ein Kasseler Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrer hatte Glück im Unglück, schon am Sonntagvormittag soll er wieder im Fahrerlager gesichtet worden sein.

Auf derartige Zwischenfälle sind die Veranstalter vorbereitet. Sie haben laut Hartung stets weit mehr als die vorgeschriebene Anzahl von Ersthelfern vor Ort. Ein Krankentransportwagen steht immer bereit, außerdem sorgen vier Rennärzte zusätzlich für die Sicherheit von Fahrern und Zuschauern.

Flugplatzrennen Calden mit historischen Rennwagen

Foto: Sascha HoffmannFlugplatzrennen Calden 2019
 © Sascha Hoffmann
Foto: Sascha HoffmannFlugplatzrennen Calden 2019
 © Sascha Hoffmann
Foto: Sascha HoffmannFlugplatzrennen Calden 2019
 © Sascha Hoffmann
Foto: Sascha HoffmannFlugplatzrennen Calden 2019
 © Sascha Hoffmann
Foto: Sascha HoffmannFlugplatzrennen Calden 2019
 © Sascha Hoffmann
Foto: Sascha HoffmannFlugplatzrennen Calden 2019
 © Sascha Hoffmann
Foto: Sascha HoffmannFlugplatzrennen Calden 2019
 © Sascha Hoffmann
Foto: Sascha HoffmannFlugplatzrennen Calden 2019
 © Sascha Hoffmann
Foto: Sascha HoffmannFlugplatzrennen Calden 2019
 © Sascha Hoffmann
Foto: Sascha HoffmannFlugplatzrennen Calden 2019
 © Sascha Hoffmann
Foto: Sascha HoffmannFlugplatzrennen Calden 2019
 © Sascha Hoffmann
Foto: Sascha HoffmannFlugplatzrennen Calden 2019
 © Sascha Hoffmann
Foto: Sascha HoffmannFlugplatzrennen Calden 2019
 © Sascha Hoffmann
Foto: Sascha HoffmannFlugplatzrennen Calden 2019
 © Sascha Hoffmann
Foto: Sascha HoffmannFlugplatzrennen Calden 2019
 © Sascha Hoffmann
Foto: Sascha HoffmannFlugplatzrennen Calden 2019
 © Sascha Hoffmann
Foto: Sascha HoffmannFlugplatzrennen Calden 2019
 © Sascha Hoffmann
 © Kühling
 © Kühling
 © Kühling
 © Kühling
 © Kühling
 © Kühling
 © Kühling
 © Kühling
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © And reas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer
.
. © Andreas Fischer

Rennen fanden schon ab 1971 statt

Von 1971 bis 1987 fanden in Calden regelmäßig viel beachtete Rennen statt. Sie lockten namhafte Fahrer nach Nordhessen. Seit 2017 knüpfen die Veranstalter Heinz Jordan und Dr. Dietrich Krahn an diese Zeiten an. Mit Erfolg, wie Pressesprecher Hartung sagt: „Wir konnten den Besuchern eine bunte Mischung wertvoller Fahrzeuge aus aller Welt präsentieren. Und auch die Teilnehmer haben ein gelungenes Rennen erlebt, einer Wiederholung steht nichts im Weg.“ 

Lesen Sie dazu: Erinnerungen an die historische Rennstrecke auf dem alten Flughafen in Calden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.