Leichenfund bei Meimbressen

Tote Frau aus Ehrsten: Fragen und Antworten zu den Ermittlungen

Calden. Die Todesumstände der 52-jährigen Frau aus dem Caldener Ortsteil Ehrsten geben weiter Rätsel auf. Ihre Leiche war am vergangenen Sonntag in einem Graben bei Meimbressen gefunden worden.

Warum hat niemand die Frau vermisst?

Sie soll über mehrere Monate bei ihrer kranken Mutter in Kassel gelebt haben, um sie zu pflegen. Auch sonst war sie offenbar oft bei ihrer Mutter zu Besuch. Außerdem war die Frau alleinstehend. Deswegen wunderte sich in Ehrsten niemand, dass bei ihr in der Wohnung am vergangenen Wochenende kein Licht brannte.

Was weiß man sonst über die Verstorbene?

Ihre Mutter ist vor kurzer Zeit gestorben, auch ihr Vater soll bereits tot sein. Er hat ebenfalls in Ehrsten gewohnt. Die Frau selbst lebte über 15 Jahre in dem Caldener Ortsteil.

Wie ist die Stimmung in Ehrsten?

Die Einwohner sind wütend und fassungslos. Sie verurteilen zutiefst, dass der Täter offenbar so eiskalt ist, dass er jemanden schwer verletzt und danach in einem Graben legt. Die Einwohner hoffen auf schnellen Fahndungserfolg. Angst haben die Ehrstener laut Ortsvorsteher Axel Träger nicht.

Wegen welcher Tatbestände ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft?

Sie ermitteln wegen Unfallflucht mit Todesfolge und wegen fahrlässiger Tötung. Laut Staatsanwaltschaft kommt bei Unfallflucht eine Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahre infrage, bei fahrlässiger Tötung eine Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahre. Das sind aber abstrakte Größenordnungen, die von Fall zu Fall unterschiedlich sein können.

Die Polizei hat ein verschwommenes Foto von der Frau veröffentlicht, das von der Überwachungskamera einer Bank aufgenommen wurde. Warum veröffentlicht die Polizei kein Foto, auf dem man das Gesicht der Frau erkennen kann?

„Das Foto des Opfers wurde ausgewählt, weil es das aktuellste Bild ist und sie in ihrer zuletzt getragenen Kleidung zeigt“, sagt Polizeisprecher Jürgen Wolf. Die Sachen trug sie auch, als sie am Sonntagmittag gefunden wurde. Aufgrund des Aussehens und insbesondere des äußeren Erscheinungsbilds hofft die Polizei auf Zeugen, die das Opfer so zuletzt gesehen haben.

Die Frau wurde offenbar angefahren und dann zu dem Bach in Meimbressen gebracht. Sucht die Polizei nach Hinweisen, ob verbeulte Autos in der Umgebung herumfahren?

Ja, auch in diese Richtung wird ermittelt.

Ist der Bereich, in dem die Frau wahrscheinlich Opfer eines Unfalls wurde, mittlerweile näher einzugrenzen?

Die Ermittler gehen davon aus, dass sich der Unfall, bei dem die Frau angefahren wurde, höchstwahrscheinlich im Raum Calden ereignet hat, da sie dort auch in der Vergangenheit mehrfach zu Fuß unterwegs war.

Könnte es sein, dass die Frau weiter weg vom Fundort angefahren wurde?

Es ist nicht völlig auszuschließen, dass der Unfall auch an anderen Stellen stattgefunden haben könnte, so die Polizei.

Frauenleiche bei Meimbressen gefunden

Die Kleidung der Frau wird im Labor untersucht. Was kann man dabei herausfinden?

Bei der Untersuchung werden im Labor kleinste Spuren gesucht, die mit bloßem Auge nicht zu sehen sind und Hinweise auf die Person des Täters beziehungsweise das Unfallfahrzeug geben können.

Die Polizei hat die weitere Umgebung des Fundorts akribisch abgesucht. Wonach suchten die Beamten genau?

Bei der Suche waren Beamte des Erkennungsdienstes eingesetzt, die alle potenziellen Spuren im Umfeld gesichert haben.

Lesen Sie auch

Nach Leichenfund in Calden: Frau wurde am Samstag noch lebend gesehen

Leiche in Meimbressen gefunden: Frau wurde vorher angefahren

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.