Kommentar zur Schonfrist für Calden: Kein Freibrief

José Pinto

Der Flughafen in Calden hat 14 Jahre Zeit, das Defizit abzubauen. Das sind gute Nachrichten, die durch eine Beihilferegelung der EU ermöglicht wurden. Ein Kommentar.

Lesen Sie auch:

-Lange Schonfrist für Calden: Flughafen hat 14 Jahre Zeit, Defizit abzubauen

Es kam wie erwartet: Regionalflughäfen in der EU haben zehn Jahre Zeit, um in die schwarzen Zahlen zu kommen. Und besonders kleine, wie der in Kassel-Calden, dürfen sogar noch 14 Jahre lang Miese machen. Eine halbe Ewigkeit. Wer weiß, ob es den Flughafen dann überhaupt noch gibt oder die EU?

Lobbyisten und Politiker haben in einer seltenen Einmütigkeit also ganze Arbeit geleistet und die hochtrabenden Kommissionspläne, der Subventionitis auf Regionalflughäfen den Garaus zu machen, auf ein Minimalkonsens zurückgestutzt. Immerhin herrscht jetzt Rechtssicherheit, und man muss kein Prophet sein, um zu sagen, dass die laufenden Verfahren wie das Hornberger Schießen ausgehen. Sie sind viel zu aufwendig, die Aussichten auf Erfolg dagegen gering.

Gesellschafter und Befürworter des Airports Kassel-Calden wird es freuen. Sie brauchen zumindest aus Brüssel keine Defizit-Schelte befürchten. Ein Freibrief für ein Weiterso ist die neue EU-Regelung aber nicht. Das Minus muss runter – und zwar deutlich früher als in der von der EU erlaubten Frist. jop@hna.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.