Service-Personal, Abfertigung und Flughafensicherheit

Kassel Airport besetzt 30 Stellen neu - 100 zu Bewerbertag eingeladen

+
Bewerbergespräche direkt im Terminal des Flughafens: 60 Interessenten bewarben sich um Stellen (von links: Bewerberin F. Youssef, Natascha Most vom Kassel Airport und die Jobcenter-Mitarbeiterinnen Susanne Möller-Schwardmann und Dunja Kreuer.

Calden. Am 1. Juli beginnt am Kassel Airport der Sommerflugplan. Um gut gerüstet zu sein, hat der Flughafen jetzt neue Mitarbeiter gesucht.

Rechtzeitig vor dem Start des Sommerflugplans am 1. Juli konnte der Kassel Airport bei einem gemeinsamen Aktionstag am Mittwoch fast alle 30 noch offenen Teilzeit-Stellen für die Bereiche Terminaldienste (Check-In), Flugzeugabfertigung und Flughafensicherheit besetzen.

 Die Jobcenter der Stadt und der Landkreise Kassel und Göttingen sowie die Agentur für Arbeit hatten gemeinsam mehr als 100 interessierte Arbeitssuchende zu einem Bewerbertag in den Flughafen in Calden eingeladen.

Die Bewerber ließen sich vor Ort über die Arbeitsperspektiven am Airport informieren. Dann wurden mit mehr als 60 interessierten Bewerbern Einzelgespräche geführt. Der seit 2012 schon mehrfach organisierte Bewerbertag zur gemeinsamen Personalrekrutierung sei wieder ein voller Erfolg gewesen, erklärten die Veranstalter.

Überwältigt von der Resonanz war beispielsweise Susanne Möller-Schwardmann vom Jobcenter Stadt Kassel: „Dies ist eine tolle Chance für Arbeitssuchende, einen Wiedereinstieg in das Berufsleben zu bekommen.“

Schulterschluss für Arbeitsuchende: Mitarbeiter der Jobcenter der Stadt Kassel und der Landkreise Kassel und Göttingen sowie der Agentur für Arbeit und des Kassel Airport suchten gemeinsam im Flughafen nach neuen Mitarbeitern. Dabei sollten auch Wiedereinsteiger eine Chance haben.

Die Auswahl der Mitarbeiter für den Flughafen ist immer vielschichtig, erläuterte Pressesprecherin Natascha Zemmin. Die Rahmenbedingungen für das Arbeiten an einem Flughafen seien nicht offensichtlich, da viele Abläufe und der Arbeitsanfall nicht bekannt sind. 

Die größte Herausforderung bei der Personalsuche sei es, die spezifischen Anforderungen und Rahmenbedingungen transparent darzulegen. Die gemeinsame Veranstaltung im Airport bot die Möglichkeit, Informationsveranstaltung und persönliche Gespräche an einem Tag vorzunehmen, was sehr effektiv war, und gleichzeitig den Flughafen besser kennenzulernen.

Passagierjet in Calden

Die Anzahl der Flüge und die Flugzeiten während des Sommerflugplans bedingen mehr Personal, vor allem, weil demnächst ein Passagierjet direkt am Flughafen stationiert ist. Um den Flugbetrieb von morgens früh bis in den späten Abend abzudecken sei es erforderlich, dass der Kassel Airport das Personal aufstockt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.