Charterfluggesellschaft hatte Vertrag kurzfristig gekündigt

Kassel Airport: Flug nach Ägypten auf Montag verlegt

Calden. Es gibt einen Flugausfall in Calden: Der für den heutigen Samstag geplante Flug nach Hurghada in Ägypten mit Abflugzeit 11 Uhr wird verlegt.

Aktualisiert am 16. Juli 2017 um 12.01 Uhr - Die neue Abflugzeit ist nun Montag, 17. Juli, 23.35 Uhr. Diese Mitteilung findet sich auf der Homepage des Kassel Airports

Für den Hurghada-Flug hatte Sundair eine Boeing 737-300 der rumänische Fluggesellschaft Cobrex gechartert. Cobrex habe laut Sundair-Geschäftsführer Marcos Rossello am Samstag allerdings kurzfristig den Chartervertrag aus "operativen Gründen" storniert. Den genauen Grund habe sie dabei nicht genannt. 

Marcos Rossello will sich in diesem Zusammenhang nicht an diversen Spekulationen beteiligen. Fest steht, dass Cobrex vorerst nicht nach Hurghada fliegen wird. "Wir sorgen aber dafür, dass die Leute hier wegkommen - auch wenn das so kurzfristig sehr schwierig ist", sagt Geschäftsführer Rossello. 

Die nächste Möglichkeit dafür ist der Flug am Montagabend, der nicht von Cobrex durchgeführt wird.

Am Flughafen in Calden startet am Samstagabend um 20.55 Uhr ein Flug nach Heraklion auf Kreta. Am Sonntag werden die Ziele Gran Canaria und Mallorca angeflogen.

Zwei Deutsche sterben bei Anschlag in Hurghada

Am Freitag war es in Hurghada am Roten Meer zu einem tödlichen Zwischenfall gekommen: Ein Angreifer erstach mit einem Messer zwei Deutsche. Bei der Bluttat am Strand eines Hotels wurden vier weitere Menschen verletzt. Beim mutmaßlichen Täter soll es sich um einen 27-jährigen Studenten handeln. Sicherheitskreise sehen inzwischen eine Verbindung zum IS.

Das Auswärtige Amt hält seine Teilreisewarnung für Ägypten, die laut Homepage seit dem 5. Juli gilt, weiterhin aufrecht. Dort heißt es: "Es besteht landesweit ein erhöhtes Risiko terroristischer Anschläge und die Gefahr von Entführungen. Diese können sich auch gegen ausländische Ziele und Staatsbürger richten. Bei Reisen nach Ägypten, einschließlich der Touristengebiete am Roten Meer, wird generell zu Vorsicht geraten."

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.