Historisches Flugzeug war zu Gast in Calden

Flugzeugfans waren am Kassel Airport mit 75 Jahre altem Rosinenbomber unterwegs

+
Rundflug mit Rosinenbomber am Flughafen Calden.

Ein Rosinenbomber DC-3 war am Kassel Airport in Calden. Flugzeugfans konnten am Flughafen Rundflüge mitmachen.

Als Kapitän Tom van Hoorn die ersten 16 Fluggäste begrüßt, die am Samstag am Tor 2 der Allgemeinen Luftfahrt am Kassel Airport mit der 75 Jahre alten DC-3 mitfliegen wollen, kann er sie beruhigen. „Wir sind zwar ein Verein, der dieses Flugzeug betreibt, aber keine Amateure. Im normalen Leben fliegen mein Copilot und ich Boeing 787 sowie Airbus bei der KLM“.

Die Passagiere lächeln erleichtert, wollen sie mit der Besatzung doch ein selten gewordenes Erlebnis teilen - den Flug mit einer der legendärsten Maschinen der Luftfahrtgeschichte.

Am Tisch im Empfangsgebäude, wo die Bordkarten verteilt werden, stehen Uwe Bayan aus Wolfhagen und seine Frau Kerstin, die ihm den Flug zu seinem heutigen 58. Geburtstag geschenkt hat.

Der Wolfhager ist ein Fan alter Propellermaschinen. Sein Wunschflug mit einer Ju-52 klappte zeitlich nicht und umso überraschter war er, als eine Autofahrt am Samstag nach Calden führte. Als er im Vorbeifahren die Douglas DC-3 landen sah, dachte er: „Überraschungen sind doch was Feines“.

Unter den Passagieren sind auch Armin Jäger aus Calden und sein Sohn Jan. Er war schon zweimal mit der historischen JU-52 geflogen und nahm nun seinen motor- und technikbegeisterten Sohn mit um mit ihm zu erleben, wie vor 75 Jahren geflogen wurde, nämlich mit viel Handarbeit und Abenteuer.

Rainer Häußler (76) aus Kassel ist selbst 35 Jahre lang einmotorige Maschinen geflogen und erklärt weiteren Mitreisenden, warum es so lange dauert, bis die Maschine vom Taxiway losrollt. Im Stand werden die Motoren auf volle Drehzahl gebracht, um den Öldruck und alle übrigen Werte zu prüfen. „Manche haben es eilig und lassen den Pre-flight-check weg, und die fallen dann schon mal runter, wenn der Motor aussetzt“, schildert Häußler.

Gut festhalten: Wegen der starken Thermik, die das Flugzeug schlingern und hüpfen lässt, ist Hinausschauen nur einhändig möglich, da sich jeder festhalten muss.

Dass ein Flug in einem Urlauberjet heutzutage eine Fahrstuhlfahrt ist im Vergleich mit dem Flug in einer historischen Maschine, erleben die Passagiere, als die DC-3 eine halbe Stunde später losfliegt. Das Abheben von der glatten Rollbahn ist kaum merklich, aber in der Luft werden die Auswirkungen der Thermik sofort und ständig spürbar. Die Maschine wackelt und rüttelt und wer aufsteht um sich an den übrigen Fenstern oder im Cockpit umzuschauen, der muss sich gut festhalten.

Aber auf den Gesichtern ist bei den meisten pure Begeisterung abzulesen. „Da ist der Herkules“, ruft einer und alle Blicken wenden sich nach Westen, als die Maschine in 400 bis 500 Meter Höhe laut brummend über Kassels Innenstadt fliegt. Das Geräusch der beiden 14-Zylinder-Sternmotoren ist weithin hörbar und unverkennbar, ebenso typisch wie das legendäre Schrapp-Schrapp eines Bell-UH 1D Hubschraubers.

Erinnerungsbild: Fast alle Passagiere, wie hier Jan und Armin Jäger aus Calden, lassen sich vor dem Start mit der DC-3 fotografieren. 

Zu schnell kommt wieder Calden ins Blickfeld. Zurück am Boden ist Uwe Bayan begeistert, seine Erwartungen wurden noch übertroffen: „Diese Unmittelbarkeit, die Geräuschkulisse, einfach genial.“ Nur in den Urlaub fliegen, das würde er mit einer solchen Maschine wohl nicht: „Mehrere Stunden solche Wackelei könnten doch auf den Magen gehen“, schmunzelt er.

Bis in die Karibik

Die DC-3 der eigens für sie gegründeten DDA Classic Airlines startete am Samstag und Sonntag zu je drei Flügen. Bei entsprechender Buchungszahl könne man auch drei Flüge am Tag schaffen, berichten die Mitglieder des Vereins. Die 1943 gebaute und 1944 an die US Army ausgelieferte Maschine mit der ursprünglichen Militärbezeichnung C-47 A Nummer 42-100971 brachte am 5. Juni 1944 am D-Day Fallschirmspringer bis über die Normandie. 

1949 war sie an der Luftbrücke beteiligt und flog Lebensmittel nach Berlin. Umgerüstet zur Zivilmaschine flog sie bis 1961 niederländische Regierungsmitglieder und die königliche Familie nach Afrika, in die Karibik und weitere Länder, berichtet ihr Pilot Tom van Hoorn. Neben 500 zivilen wurden über 10 000 Militärversionen der DC-3 gebaut, weshalb die Ersatzteilversorgung noch sehr gut ist. Die Motoren mit je 1200 PS und 30 Liter Hubraum werden aber alle 1000 Stunden ausgetauscht.

Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden

Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thi ele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele
Legendärer DC-3-Flieger startete in Calden © Thomas Thiele

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.