Sechs Landungen in Calden geplant

Kassel Airport: Sundair startet die Probeflüge am Montagmorgen

Calden. Der Airbus der neuen Fluggesellschaft Sundair wird am Montagmorgen zum ersten Mal auf dem Flughafen Kassel landen.

Geplante Ankunftszeit ist um 8.50 Uhr, teilte Sundair am Freitag mit. Insgesamt stehen am Montag und Dienstag sechs Landungen mit dem A320 in Calden auf dem Programm.

Die Flüge sind Teil des Abnahmeverfahrens für die Betriebsgenehmigung, die Sundair als Luftverkehrsgesellschaft benötigt. Nachdem das Luftfahrtbundesamt (LBA) dem zuvor unter brasilianischer Registrierung fliegenden Airbus am Donnerstag die deutsche Zulassung erteilt hat, darf Sundair mit ihm zwar in Deutschland regulär fliegen, aber noch keine Passagiere kommerziell befördern, erklärt Sundair-Geschäftsführer Marcos Rossello.

Dafür überprüft das LBA unter anderem, ob sich das Sundair-Personal an alle Abläufe hält. Gibt es bei dieser Abnahme keine Überraschungen mehr, dürfte die Betriebsgenehmigung Mitte kommender Woche vorliegen, sodass der reguläre Betrieb dann beginnen kann.

Am Montag wird der Airbus um 8.50, 12.10 und 15.30 Uhr in Calden erwartet, teilt Rossello gegenüber der HNA mit. Jeweils 50 Minuten später startet er wieder Richtung Berlin-Schönefeld. Am Dienstag landet die Maschine um 8.50, 12.10 und 17.10 Uhr und bleibt danach auch zunächst am Airport Kassel.

Ein Zeitungsbericht sorgt seit Wochen für Gesprächsstoff rund um den Flughafen Kassel. Doch was ist dran an den angeblichen Millionenzahlungen an Sundair und Schauinsland? Hier erfahren Sie mehr.

Rubriklistenbild: © Sundair

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.