Letzter Linienflug in Calden am Montag

Kassel Airport verhandelt über neue Flugziele für 2017

Calden. Am Kassel Airport landet am Montag der letzte Ferienflieger von Germania. Im Winter wird es keine Linienflüge geben. Ob und wie es im Sommer weitergeht, ist ungewiss.     

Am Montag um 13.45 Uhr landet mit einer Germania-Maschine aus Heraklion (Kreta) der letzte Urlaubsflieger der Saison am Kassel Airport in Calden. Wenn er um 14.30 Uhr wieder abhebt, wird er ohne Passagiere sein, wie auch schon die übrigen Maschinen der vergangenen Tage, die Urlauber aus der Türkei und von Mallorca zurückbrachten. Das sei gängige Praxis, wenn der Flugplan auslaufe, erklärte Flughafensprecherin Natascha Zemmin.

Spannender ist für potentielle Kunden vielmehr, ob es neben den Sonderreisen, die eine Kooperation von Reisebüros anbietet, im nächsten Jahr einen Sommerflugplan mit Linienflügen gibt. In etwa zehn Tagen will die Flughafenleitung Reisebüros aus der Region über die aktuelle Entwicklung informieren. Die Verzögerungen begründete Zemmin damit, dass derzeit Verhandlungen mit mehreren Fluggesellschaften und großen Reiseveranstaltern für die Sommersaison 2017 laufen.

In den vergangenen Wochen hätten die Turbulenzen um Air Berlin und TUIfly in der Luftfahrt- und Tourismusbranche aber für Unruhe gesorgt. Mittelbar seien auch andere Fluglinien und Touristikunternehmen von den geplanten Umstrukturierungen betroffen. Der Kassel Airport wolle diesen potentiellen Partnern in den Verhandlungen Zeit einräumen, ihr Geschäftsfeld an verschiedenen Stellen zu überprüfen, heißt es von Seiten es Kassel Airports.

Zemmin: „Die Verhandlungen sind aber weit voran geschritten, so dass wir schon bald mit konkreten Ergebnissen rechnen.“ Fest steht bisher nur, dass es 25 Linienflüge zur documenta in Athen gibt sowie mindestens 13 Gruppenflugreisen zu verschiedenen europäischen Zielen.

Die Stelle der im Sommer entlassenen Leiterin von Marketing und Vertrieb wurde bislang nicht wieder besetzt. Es sei derzeit nicht geplant, diese Stelle zu streichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.